Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 8 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Schwarzwaldverein spendet für Pforzheimer Waldklassenzimmer

Die Liebe zur Natur weitergeben

Mitglieder der ehemaligen Schwabengruppe besichtigen gemeinsam mit Waldpädagogin Saskia Burgdorf (re. im Bild) das Waldklassenzimmer
©Stadt PforzheimFoto: Mario Seefelder

2019 löste sich die örtliche Schwabengruppe des Schwarzwaldvereins auf und suchte nach einem Projekt, welches sie mit dem noch vorhandenen Vereinsvermögen förden konnten. Damit das Vereinsvermögen der Natur zugutekommen konnte, wurde die Summe von kanpp 20.000 Euo für das Waldklassenzimmer an die Stadt Pforzheim gespendet. Mit dieser Spende war es möglich das neue Waldklassenzimmer mit Kaminofen, Schulmöbel und noch vielem mehr auszustatten. Um sich ein Bild über die Verwendung des Vereinsvermögens zu machen, trafen sich 16 ehemalige Mitglieder der Schwabegruppe mit der städtischen Forstverwaltung vor Ort.

„Die Verwendung des aufgelösten Vereinsvermögen entspricht genau unseren Vorstellungen. Unsere Schwabengruppe hat sich aufgrund des fehlenden Nachwuchses aufgelöst. Umso schöner ist es zu sehen, dass wir mit unserer Spende dazu beitragen, dass hier jüngere Generationen an die Natur herangeführt werden“, betonte Theresia Ratzenberger, ehemalige Vorsitzende der Schwabengruppe.

Der Abteilungsleiter der Forstverwaltung Mario Seefelder bedankte sich bei den Anwesenden: „Mit der großzügigen Spende wurde uns ermöglicht, das Waldklassenzimmer optimal für außerschulische Umweltbildung einzurichten. Hier werden künftig viele Pforzheimer Kinder und Jugendliche die Natur und unseren Wald zu schätzen lernen. Dafür dankt Ihnen die Stadt Pforzheim sehr.“

Das Waldklassenzimmer ist Teil der Waldpädagogikkonzeption der Stadt Pforzheim. Es dient künftig als Anlaufstelle für Waldführungen, bei denen vor allem Kinder und Jugendliche den Pforzheimer Wald zusammen mit dem Forstteam erkunden. Interessierte Kindergärten, Schulen und Vereine können sich per Mail: fv(at)pforzheim.de oder direkt bei der Waldpädagogin Saskia Burgdorf (Tel. 07231-393645) über das Angebot informieren.