Zum Inhalt springen
  • Klarer Himmel 24 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Neue Eindrücke und Austausch auf der Smart Country Convention 2023

Teamfoto mit fünf Personen auf dem Messegelände
Smart-City Team der Stadt Pforzheim
©Stadt PforzheimFoto: Smart City

Drei Tage lang drehte sich auf dem Berliner Messegelände alles um die erfolgreiche Digitalisierung von Bund, Ländern und Kommunen. Die Smart Country Convention bot mit dem diesjährigen Motto „Stadt.Land.Tech“ ein volles Programm zu den Themen digitale Verwaltung und smarte Stadtentwicklungskonzepte. Viele Modellprojekte Smart Cities (MPSC) waren vertreten und stellen ihre Projekte und Maßnahmen vor. Die Stadt Pforzheim war mit ihrem Smart-City Team vor Ort, um sich über neue Trends zu informieren und sich zu aktuellen Themen auszutauschen.

„Was sind mögliche Anwendungsbeispiele für urbane Datenplattformen und wie können sie zur besseren Vernetzung von Städten beitragen? Wie kann man eine Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung schaffen, die für die Bürgerinnen und Bürger wirklich nützlich, effektiv, effizient und am Ende sogar attraktiv ist? Wie gestalten Anwendungen mit Künstlicher Intelligenz die Städte von morgen?“ Zahlreiche Vorträge und interaktive Workshops boten Gelegenheit, sich intensiv mit einzelnen (Zukunfts-) Fragen zu beschäftigen und nach Lösungen zu suchen.

Organisiert vom Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen und der Koordinierungs- und Transferstelle Modellprojekte Smart Cities (KTS) fand zudem ein Vernetzungstreffen mit MPSC-Kommunen statt, um sich intensiv über die Umsetzung der Smart-City-Strategie auszutauschen und mit anderen Kommunen abzustimmen.

Insgesamt konnten viele neue Eindrücke, Impulse und Kontakte gesammelt werden, womit die Stadt Pforzheim die Umsetzung der Smart-City-Strategie weiter voranbringt.