Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 8 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Politikwerkstatt zu Besuch im Landtag Baden-Württemberg

Politikwerkstatt©Landtag Baden-WürttembergFoto: Besucherdienst

Der Internationale Beirat der Stadt Pforzheim bietet in Kooperation mit dem Landesverband der kommunalen Migrantenvertretungen Baden-Württemberg (LAKA) mehrere Schulungen zur politischen Bildung mit einem bunten Begleitprogramm an. Zuletzt stand für die Teilnehmenden ein Besuch des Landtagsgebäudes Baden-Württemberg mit einer Führung und einem Besuch des Plenums an. Zudem bekamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, mit jeweils einem Abgeordneten der Fraktionsparteien exklusiv eine Diskussionsrunde zu führen. Die Fragen aus der Runde konnten alle beantwortet werden.

Ziel der Politikwerkstatt ist es, Menschen mit und ohne Migrationshintergrund zu zeigen, wie sie am politischen und kulturellen Leben der Stadt teilhaben können und sich aktiv in die Prozesse einbringen können.

Der letzte Workshop der Reihe beschäftigt sich mit dem Thema Migration und Politik. Er findet am Dienstag, 5. Dezember von 17.30 bis 20.30 Uhr im Kulturhaus Osterfeld statt. Thematisiert werden die Fragen, was Migration ist, wer nach Deutschland kommen darf, was zu beachten ist, warum Menschen einwandern und welche Rechte sie haben. Anschließend findet auch eine feierliche Zertifikatsübergabe statt. Die Schulung ist kostenlos und dauert rund drei Stunden. Willkommen sind alle Bürgerinnen und Bürger aus Pforzheim ab 16 Jahren, unabhängig von der Staatsangehörigkeit. Eine Anmeldung ist möglich per Mail an internationaler.beirat(at)pforzheim.de. Alle Informationen sind unter www.internationaler-beirat.pforzheim.de/projekte einsehbar.