Zum Inhalt springen

Öffentliche Abschlussveranstaltung des Mentoring-Programms „Politik braucht Frauen 2.0“

Am Freitag, 10. November 2023, findet um 18.30 Uhr die öffentliche, feierliche Abschlussveranstaltung des Mentoring-Programms „Politik braucht Frauen 2.0" statt. Die Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Pforzheim, Susanne Brückner, und des Enzkreises, Kinga Golomb, laden alle an kommunaler Politik interessierten Bürgerinnen und Bürger in den Singsaal des Kulturhauses Osterfeld, Osterfeldstraße 12, 75172 Pforzheim, ein.

Die Anwesenden erwartet ein abwechslungsreiches Programm rund um das Thema „Frauen in der (Kommunal-) Politik“. Nach der Begrüßung durch Bürgermeisterin Sibylle Schüssler und einem Grußwort von Landrat Bastian Rosenau geht Dr. Dorothee Beck, Politikwissenschaftlerin und Geschlechterforscherin an der Philipps-Universität Marburg, in ihrer Keynote den Ursachen des geringen Frauenanteils in der Kommunalpolitik nach. Die teilnehmenden Mentee-Mentorinnen-Tandems stellen sich in einer Video-Präsentation vor und reflektieren über ihre Erfahrungen im Mentoring-Programm sowie ihre zukünftigen Ziele. Die musikalische Begleitung erfolgt durch Săska Domić am Piano. Bei Gesprächen und einem kleinen Imbiss klingt die Veranstaltung aus.

Das diesjährige Programm knüpft an den Erfolg des Mentoring-Programms von 2018/19 an und dient dazu, Nachwuchspolitikerinnen zu gewinnen und zu unterstützen, insbesondere im Hinblick auf mögliche Kandidaturen für den Kreistag, den Gemeinderat in Pforzheim oder den Gemeinderat in einer der Enzkreiskommunen im Jahr 2024. Das Mentoring-Programm umfasste für die 17 teilnehmenden Mentee-Mentorinnen-Tandems eine mehrmonatige Arbeitsphase von Februar bis November 2023. Die Begleitung des Mentoring-Programms erfolgte durch Diplom-Politikwissenschaftlerin und Diplom-Soziologin Dagmar Wirtz von STAND.PUNKT. Das Programm wurde durch die Catharina Vierordt Stiftung Pforzheim unterstützt.

Anmeldungen sind bis zum 30. Oktober unter www.eveeno.com/mentoringabschluss möglich.

Weitere Informationen zur Veranstaltung oder zum Mentoring-Programm sind bei Susanne Brückner (susanne.brueckner@pforzheim.de; 07231 39 2548) und Kinga Golomb (kinga.golomb@enzkreis.de; 07231 308 9595) erhältlich.