Zum Inhalt springen
  • Bewölkt mit Aufhellungen: 51-84% 25 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Grüngutannahmestelle in Büchenbronn eröffnet

In den Garten, fertig, los!

Eröffnung Grüngutannahmestelle Büchenbronn
Oberbürgermeister Peter Boch und Ortsvorsteher Bernhard Schuler eröffnen Grüngutannahmestelle in Büchenbronn.
©Stadt PforzheimFoto: Laura Schaier

Nachdem in den vergangenen Jahren mehrfach der Wunsch der Bewohnerinnen und Bewohner des Pforzheimer Ortsteils Büchenbronn nach einer Grüngutannahmestelle aufkam, ist sie nun fertiggestellt. Nach jahrelanger Suche eines geeigneten Platzes wurde schlussendlich im April 2023 die Baugenehmigung, für die die neue Grüngutannahmestelle am Herrmannsee erteilt. In den vergangenen Wochen haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Technischen Dienste den Platz angelegt, der nun darauf wartet in Betrieb genommen zu werden. Auf dem rund 200 Quadratmeter großen Platz befinden sich zwei 40 Kubikmeter große Container sowie ein 20 Kubikmeter großer Container, in denen Bürgerinnen und Bürger ab sofort kostenfrei ihren Grünschnitt entsorgen können. Darüber freut nicht nur Ortsvorsteher Bernhard Schuler, auch Oberbürgermeister Peter Boch ist begeistert: „Mit der neuen Grüngutannahmestelle hier im Ortsteil können wir den Bürgerservice für die Büchenbronnerinnen und Büchenbronner weiter verbessern und eine bislang offene Lücke schließen. Daher freue ich mich sehr, dass ich heute gemeinsam mit Bernhard Schuler und den Technischen Diensten sowie einigen Damen und Herren des Ortschaftsrates Büchenbronn dieses symbolische Band durchschneiden darf. Die neue Grüngutannahmestelle ist hiermit offiziell eröffnet!“

Angenommen werden Baum- und Strauchschnitt ebenso wie Grasschnitt, aber natürlich auch das umgangssprachliche „Unkraut“. Diese werden nach holzigem sowie grasig-krautigem Material getrennt. Die Verladung des Baumschnitts erfolgt durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Ortsverwaltung. Ist die maximale Befüllung der Container erreicht, werden diese jeweils geleert. Dabei wird das holzige Material auf die städtische Kompostierungsanlage am Hauptfriedhof überführt und dort zentral weiterverarbeitet, während der übrige Grasschnitt von einer Fremdfirma abgeholt wird. Bürgerinnen und Bürger können ihren Grünschnitt während der Sommerzeit von 8 bis 20 Uhr, in der Winterzeit von 8 bis 16 Uhr dort abgeben.

Im Zuge des Baus der Grüngutannahmestelle wurde auch der angrenzende Wanderparkplatz am Herrmannsee neu asphaltiert. Insgesamt rund 1.100 Quadratmeter Fläche wurden von den Technischen Diensten vorbereitet und anschließend von der Jahresvertragsfirma Eurovia mit Asphalt eingedeckt. „Zukünftig können die Besucherinnen und Besucher hier oben also bequem auf dem neu asphaltieren Parkplatz parken, bevor sie unser Wildgehege oder den Wald genießen“, freut sich auch Ortsvorsteher Bernhard Schuler über diesen tollen Nebeneffekt.