Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 24 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Klingel-Taskforce zieht erste positive Bilanz

Erneut ist die Klingel-Taskforce unter Leitung von Oberbürgermeister Peter Boch zusammengekommen, um sich über aktuelle Sachstände auszutauschen und neue Herausforderungen zu benennen. Dabei ging es insbesondere um die Beschäftigten und die damit verbundenen aktuellen Aktivitäten. „Wir können eine erste positive Bilanz unseres gemeinsamen und übergreifenden Krisenmanagements ziehen“, hebt Oberbürgermeister Peter Boch für die gesamte Taskforce hervor. „Ich danke allen Beteiligten, die bei Beginn der Klingel-Auflösung sehr schnell reagiert haben und seither kontinuierlich an den verschiedenen Herausforderungen arbeiten.“ Ein Schwerpunkt der Arbeit sei aktuell die Vorbereitung der großen Jobbörse im CCP am 21. Oktober.

Große Resonanz: Zentrale Anlaufstelle wird gut angenommen
Seit Einrichtung der zentralen E-Mail-Adresse klingel(at)pforzheim.de haben sich über 96 Arbeitgeber mit über 167 offenen Stellen gemeldet. Die Angebote werden sowohl auf der Website eingestellt als auch an den Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit weitergemeldet, der aktuell 130 Arbeitgeber mit knapp 300 Stellen registriert hat. Insgesamt sind bei der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim derzeit mehr als 2.500 zu besetzende Stellen von Betrieben aus Pforzheim und dem Enzkreis gemeldet.

Vermittlung von Arbeitsplätzen: Mit kurzen Wegen in gewohnter Umgebung
Alles läuft nach Plan: Seit 18. September haben die Fachkräfte der Agentur für Arbeit insgesamt acht Vermittlungsbüros an den drei Klingel-Standorten als Außenstellen der Arbeitsagentur in Betrieb genommen. „Mit einem in dieser Form einmaligen Angebot gelingt es uns mit unseren acht Vermittlungsbüros bei Klingel direkt bei den Betroffenen zu sein - mit konkreten Vermittlungs- und Beratungsangeboten,“ berichtet die Chefin der Agentur für Arbeit, Martina Lehmann. Die Termine würden von Beschäftigten sehr gut angenommen. Zuvor konnten bereits die Arbeitssuchend-Meldungen der 500 Beschäftigten, die von der ersten Entlassungswelle betroffen sein werden, erfolgreich abgeschlossen werden. Auch die gegebenenfalls erforderlich werdende schnelle Auszahlung des Arbeitslosengeldes ist gewährleistet.

Mit Blick auf die Auszubildenden von Klingel betont IHK-Hauptgeschäftsführerin Tanja Traub: „Viele sind bereits eigeninitiativ unterwegs, haben sich beworben und zum Teil auch schon eine schnelle, aber verbindliche Zusage erhalten.“ Allen anderen werde – so gut es gehe – bei der Vermittlung geholfen.

Erfolgreicher Abschluss: Knapp 500 Teilnehmende bei der Arbeitgebermesse im Reuchlinhaus
Auf so großes Interesse wie noch nie ist die achte gemeinsame Arbeitgebermesse der Jobcenter Pforzheim und Enzkreis am 21. September gestoßen. Kurzfristig wurden auch die aktuell noch beim Versandhaus Klingel Beschäftigten informiert. Knapp 500 Besucherinnen und Besucher – darunter schätzungsweise 150 Klingel-Beschäftigte – nutzten insgesamt die Möglichkeit, im Reuchlinhaus persönlich mit den Personalverantwortlichen zahlreicher Unternehmen aus verschiedenen Branchen in Kontakt zu treten. Bürgermeister Frank Fillbrunn: „Es ist uns ausgesprochen erfolgreich gelungen, Arbeitgebende und Arbeitssuchende unbürokratisch zusammen zu bringen und das Angebot auf die Klingel-Beschäftigten auszuweiten.“

Weitere Angebote in Vorbereitung: Jobmesse im CCP und Ausbildungsbörse in Mühlacker
Indes schreiten die Vorbereitungen für die gemeinsame Jobmesse von Stadt, WSP und Arbeitsagentur am 21. Oktober, von 11 bis 15 Uhr im CongressCentrum, voran. Seit Beginn dieser Woche gingen bereits 46 Anmeldungen von Unternehmen, die ihre offenen Stellen anbieten werden, ein. Über nähere Details möchten WSP-Direktor Oliver Reitz und Agenturchefin Martina Lehmann bei einem Pressetermin am 2. Oktober informieren. Seit heute online ist auch der eigene Webauftritt: www.jobmesse-pf.de.

Bereits am Samstag, 14. Oktober, bietet sich Arbeitssuchenden bei der Aus- und Weiterbildungsbörse Mühlacker-Enzkreis-Pforzheim, von 9 bis 14 Uhr in der Beruflichen Schule Mühlacker, eine weitere Möglichkeit, eine breite Palette an Branchen und Berufen sowie Weiterbildungsangeboten kennenzulernen. Auch die Beschäftigten von Klingel sind herzlich eingeladen. Weitere Infos dazu gibt es unter https://www.mattfeldt-saenger.de/awbb-muehlacker.

Mit Blick insbesondere auf die Auszubildenden, die ihren Berufsweg bei Klingel gehen wollten, wünscht sich Reitz, dass auch die seitens des WSP in Kooperation mit dem Netzwerk IT+Mdien ausgerichtete Azubi- und Studimesse „do.IT“ am 7. Oktober im Innotec „vielleicht sogar kurzfristige Alternativen bei anderen Betrieben aufzeigen kann“.

Weitere Zielgruppe: Beschäftigte der Galeria-Kaufhof
Die von der Stadt Pforzheim unterbreiteten Unterstützungsangebote bestanden und bestehen weiterhin und wurden durch Galeria-Beschäftigte auch in Anspruch genommen. Zudem sind diese herzlich zur großen Jobmesse am 21. Oktober im CCP eingeladen. Um möglichst viele Galeria-Beschäftigte zu erreichen, wurden dem Betriebsrat Flyer und Plakate überreicht. Natürlich können sich die Kaufhaus-Mitarbeitenden auch auf die auf Pforzheim.de/klingel gelisteten Stellenangebote bewerben, genauso wie der städtische Stellenmarkt weiterhin allen Interessierten zur Verfügung steht. Allerdings müssen Auswahlverfahren aus Gründen der Rechtssicherheit für alle Bewerberinnen und Bewerber gleich geführt werden, eine Heraushebung ist nicht möglich. Aktuell stehen über 40 Stellenangebote auf der städtischen Karriereseite www.karrierepforzheim.de gelistet, die wie üblich nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung besetzt werden.

Weiterführende Informationen: Links und E-Mail-Adresse
Als Anlaufstellen dienen sowohl die regionale Jobbörse der Agentur für Arbeit als auch die gemeinsame Jobzentrale für Pforzheim und den Enzkreis:

www.arbeitsagentur.de/jobsuche

www.jobzentrale-pforzheim-enzkreis.de  

Die Stadt hat basierend auf den Angeboten der Agentur für Arbeit eine Website aufgebaut und bündelt dort fortlaufend alle Informationen der unterschiedlichen Akteure

www.Pforzheim.de/klingel