Zum Inhalt springen
  • Bewölkt mit Aufhellungen: 51-84% 21 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Bürgermeisterin Schüssler prämiert STADTRADELN-Teilnehmende

Erfolgreiches „STADTRADELN 2023“ in Pforzheim

Prämierung STADTRADELLN
Bürgermeisterin Sibylle Schüssler prämiert Teilnehmende der Formats STADTRADELN.
©Stadt PforzheimFoto: Philippe Abraham

Vom 5. Mai bis 25. Mai hat sich die Stadt Pforzheim zum sechsten Mal an der STADTRADELN-Kampagne des Klima-Bündnisses beteiligt. Mit der Preisverleihung im Rahmen des Klimatags fand die Aktion nun ihren krönenden Abschluss. Der internationale Wettbewerb lädt alle Bürgerinnen und Bürger ein, drei Wochen lang als Vorbild für den Klimaschutz in die Pedale zu treten und möglichst viele Fahrradkilometer zu sammeln. Insgesamt 157.162 Kilometer haben die Pforzheimerinnen und Pforzheimer zurückgelegt. Umweltbürgermeisterin Sibylle Schüssler zeigte sich stolz über den neuen Kilometer-Rekord und zeichnete die aktivsten Radlerinnen und Radler des diesjährigen STADTRADELN aus: „Ich bedanke mich herzlich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des STADTRADELN 2023 für ihr Engagement und beglückwünsche die Siegerinnen und Sieger für ihre herausragenden Leistungen.“ Gemeinsam mit der Radverkehrsbeauftragten der Stadt Pforzheim, Mona Dürner, überreichte sie den glücklichen Gewinnerinnen und Gewinnern jeweils ihre Urkunde und ein Geschenk als Wertschätzung für ihren Einsatz.

Die Stadt Pforzheim hat die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Aktion in fünf Kategorien prämiert: „Kilometerstärkste Einzelradlerin oder Einzelradler“, „Team mit den aktivsten Radelnden mit mind. 5 Personen“ (Durchschnitt km pro Teammitglied), „Aktivste Schülergruppe mit mind. 5 Personen einer Klasse“ (Durchschnitt km pro Teammitglied) und „Zufall“. „Neu ist die Kategorie ‚Aktivste Alltagsradlerin oder Alltagsradler‘. Sie soll diejenigen sichtbarer machen, die auf ihren alltäglichen Wegen auf das Fahrradfahren setzen“, beschreibt Schüssler. Die neue Kategorie zeichnet die Personen mit den meisten Fahrten aus. Dabei zählt jede Fahrt unabhängig von der Kilometerzahl. „Besonders in Städten können viele Autofahrten vermieden werden. Das Fahrrad ist auf kurzen Strecken bis zu sechs Kilometern fast unschlagbar schnell, platzsparend und kostengünstig. Wer das Auto stehen lässt und stattdessen mit dem Fahrrad fährt, schont nicht nur den eigenen Geldbeutel, sondern trägt zu einer besseren Lebensqualität aller bei. Das soll belohnt werden“, erläutert die Radverkehrsbeauftragte der Stadt.

Alle Gewinnerinnen und Gewinner des Pforzheimer STADTRDAELN 2023 im Überblick:

  • Team mit den aktivsten Radelnden mit mind. 5 Personen: Würmtalexpress (1. Platz mit 10.940 km), Biketeam Kolektor Conttek (2. Platz mit 3.173,1 km) und EGF (3. Platz mit 3.022,3 km)
  • Aktivste Schülergruppe mit mind. 5 Personen einer Klasse: Goldschmiedeschule (1. Platz mit 2.384,3 km), Lehrerteam Hilda-Gymnasium (2. Platz mit 2.660,5 km) und Hildas Freund:innen, Hilda-Gymnasium (3. Platz mit 1.368 km)
  • Die aktivsten Alltagsradlerinnnen und Alltagsradler: Yvonne Kaufmann (1. Platz mit 77 Fahrten), Ruth Fehling (2. Platz mit 71 Fahrten) und Stephan Seiberlich (3. Platz mit 67 Fahrten)
  • Kilometerstärkste Einzelradlerin oder Einzelradler: Gisbert Gosewisch (1. Platz mit 1.944,3 km), Salvatore Lo Bue (2. Platz mit 1.641,8 km) und Malte Evert (3. Platz mit 1.223,9 km)
  • Zufall: Radlerinnen und Radler aus den Teams „Polizeipräsidium Pforzheim“, „Critical Mass Pforzheim“ und „Hilda-Gymnasium“.

Bürgermeisterin Schüssler hofft, dass die Teilnehmenden dem Rad treu bleiben: „Jahr für Jahr nehmen immer mehr Menschen an der Aktion teil und erradeln immer mehr Kilometer. Die Radlerinnen und Radler leisten damit einen wertvollen Beitrag für Stadt, Umwelt, Klima und die eigene Gesundheit. Ich freue mich schon auf das nächste STADTRADELN und bin gespannt, ob wir 2024 wieder einen neuen Rekord aufstellen können.“