Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 27 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

‚(Nicht) meine Ecke‘ – Ein städtisches Kunstprojekt in Kooperation mit ‚The Artpole‘

Mädchen und junge Frauen für ein Kunstprojekt am Samstag, 23. September 2023 gesucht!

(nicht) meine Ecke©Stadt PforzheimFoto: Stadt Pforzheim

‚(Nicht) meine Ecke‘ ist ein Kooperationsprojekt der Jugendhilfeplanung der Stadt Pforzheim für Mädchen und junge Frauen im Alter von 12 bis 18 Jahren. Hierfür werden junge Frauen gesucht, die Lust haben beim Kunstprojekt mitzumachen. Ein erstes unverbindliches Kennenlern-Treffen findet am Mittwoch, 20. September von 16 bis 18 Uhr im Haus der Jugend statt. Das Künstlerduo ‚The Artpole‘ (Linda Wendel und Bart Dewijze) wird das Projekt vorstellen und informieren, eine Ameldung ist nicht erforderlich.

Am Samstag, 23. September findet von 14 bis 18 Uhr im Haus der Jugend der eigentliche Workshop des Foto-Projekts statt. Daran werden sich Fototermine mit freiwilligen Teilnehmerinnen anschließen. Die Fotocollagen, die dabei entstehen, werden ein Jahr an verschiedenen Orten öffentlich ausgestellt.

Bereits im März dieses Jahres hat das Gleichstellungsbüro der Stadt das Thema „Weibliche Perspektive auf die Stadtplanung“ am Welt-Frauentag angestoßen. Darauf aufbauend entstand die Idee zu einem Netzwerk-Projekt, das Mädchen und Frauen und ihre Wünsche an Pforzheim, als Lebensmittelpunkt, darstellt. Gemeinsam mit ‚The Artpole‘ wurde die Idee zu einem konkreten Beteiligungsprojekt weiterentwickelt und von den städtischen Abteilungen Inklusion, Integration, Jugendförderung, Stadtplanung, dem Jugendgemeinderat und dem SJR/Haus der Jugend unterstützt und mitgetragen.

Das Kunstprojekt findet ihm Rahmen des „Präventionsnetzwerk Kinderarmut“ statt, das über das Landesprogramm „Starke Kinder chancenreich“ des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration in Baden-Württemberg noch bis Ende 2024 gefördert wird.