Zum Inhalt springen
  • Mäßiger Regen 10 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Pforzemer Mundart und Kunst

„So schwätze mir“

Pforzheimer Mundart und Kunst
Von links: Claudia Eitel und Isabell Prior mit den neuen Pforzemer Produkten.
©WSPFoto: Tanja Dahl-Zorn

„Do guggsch, gell!“, „Zwetschgeärschle“, „plotze“ und „Muggesegelle“ sind nur einige von zahlreichen Pforzheimer Begriffen, die das Team der Tourist-Information vom Eigenbetrieb Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP) gesammelt und auf ihren neuen Produkten verewigt hat. Die schwarze Stofftasche aus Biobaumwolle ist einigen bereits bekannt und seit längerem für 4 Euro in der Tourist-Information erhältlich. Nun wurde das Portfolio erweitert. Die Auswahl der Pforzemer Mundart gibt es ab sofort auch auf einem praktischen Vesperbrettchen für 8,95 Euro, einem Poster im A3-Format für 4 Euro und auf einer Postkarte für 90 Cent. „Wir hatten bei der Erstellung viel Spaß, da ich als ‚Neigschmeckde‘ raten sollte, was die Begriffe bedeuten und teilweise ziemlich daneben lag“, lacht Isabell Prior, Leiterin der Tourist-Information, zusammen mit ihrer Kollegin Claudia Eitel. „Die neuen Produkte eigenen sich nicht nur zum Verschenken oder als Souvenir für Gäste, sondern auch für unsere Bürgerinnen und Bürger. Manche kennen einige Wörter vielleicht gar nicht mehr“, berichtet Eitel. „Mit diesem Angebot wollen wir einen Teil der Pforzheimer Identität und Kultur bewahren und diese auf frische Art Einheimischen und Gästen näherbringen“, ergänzt die Tourismuschefin. Ein weiteres Pforzheimer Kulturgut, welches die Tourismusfrauen vorstellen, sind die Federzeichnungen von Dieter H.F. Goldenbaum. Der in Schwerin geborene Künstler ist weithin bekannt für seine beeindruckenden Federzeichnungen, Aquarelle und Grafiken. Aktuell gibt es zwei Postkartenmotive, die Schloßkirche sowie der Blick auf die Enz in Richtung Stadtkirche, für 90 Cent in der Tourist-Information. Zwei weitere Motive sollen demnächst folgen.

Die neuen Produkte gibt in der Tourist-Information am Schloßberg oder online unter https://www.dorfplatz.eu/tourist-info-pforzheim.