Zum Inhalt springen
  • Bewölkt mit Aufhellungen: 51-84% 28 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Tauchen, Schwimmen, Springen: Aktionstag im Wartbergbad

Am 7. September

Vorstellung Aktionstag "Schwimmen"
v.l.: Haben gemeinsam den Aktionstag „Schwimmen“ im Wartbergbad ins Leben gerufen: Lutz Schwaigert (Leiter Bäderbetriebe; EPVB), Jörg Augenstein (Bademeister EPVB), Isabell Städele (DLRG) und Oberbürgermeister Peter Boch.
©Stadt PforzheimFoto: Laura Schaier

Rund 20 Prozent aller Kinder zwischen 6 und 10 Jahren können nach Angaben der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft nicht schwimmen. Dabei sind allein im vergangenen Jahr 20 Kinder im Alter von 0 bis 10 Jahren in Deutschlands Badeseen, Flüssen und Schwimmbädern ertrunken. Ein erschreckender Befund, findet auch Oberbürgermeister Peter Boch. „Diese Zahlen erschüttern mich zutiefst. Es darf einfach nicht sein, dass Kinder ertrinken, weil sie möglicherweise nicht schwimmen können“, unterstreicht der Rathauschef die schockierenden Zahlen. Um dem entgegenzuwirken, findet am Donnerstag, 7. September der Aktionstag „Schwimmen“ im Wartbergbad statt. Unter www.goldstadtbaeder.de besteht ab Mittwoch, 24. August die Möglichkeit, sich vorab online anzumelden. Kinder können an diesem Tag das Frühschwimmerabzeichen (Seepferdchen) ablegen oder – für diejenigen, die schon etwas weiter sind - das Deutsche Schwimmabzeichen in Bronze erwerben und erhalten dafür im Gegenzug kostenlosen Eintritt.

„Ich habe diesen Tag gemeinsam mit der DLRG und unserem Bäderbetrieb ins Leben gerufen, weil ich davon überzeugt bin, dass es sehr wichtig ist, dass Kinder schon früh schwimmen lernen“, betont Oberbürgermeister Boch, der selbst Familienvater von drei Kindern im Alter von 6 bis 11 Jahren ist. „Schwimmen zu lernen, kann Leben retten.“ Es könne zwar nie völlig verhindert werden, dass es zu Unfällen komme. Aber es sollte alles dafür getan werden, Risiken zu minimieren und Prävention zu betreiben. Es sei ihm daher ein Herzensanliegen, Eltern für diese Thematik zu sensibilisieren. „An diesem Aktionstag gibt es aber nicht nur die Möglichkeit für Kinder, das Seepferdchen oder das Deutsche Schwimmabzeichen in Bronze abzulegen, auch für Erwachsene werden verschiedene Aktionen geboten“, ergänzt er. Diejenigen, die das Seepferdchen bereits haben, kommen an diesem Tag nicht zu kurz. Gemeinsam mit der DLRG - Stadtgruppe Pforzheim e.V. sowie Bademeister und Stadtrat Jörg Augenstein können Besucherinnen und Besucher verschiedene Rettungsübungen durchführen. „Wir zeigen zum Beispiel, wie man jemanden aus dem 4,50 Meter tiefen Springerbecken hochziehen kann, wenn dieser nicht aus eigener Kraft wieder auftaucht“, erklärt Jörg Augenstein, der selbst ausgebildeter Rettungsschwimmer ist.