Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 24 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Vernissage „FRIDAMANIA – Schenk‘ Frida ein Bild“

Das Kulturamt der Stadt Pforzheim und Familie Wörtz von der Firma Aab Bilderrahmen haben am vergangenen Freitag, 30. Juni, den Kunstwettbewerb FRIDAMANIA eröffnet. Aus zahlreichen Einsendungen der Kinder und Jugendlichen zwischen 6 und 16 Jahren waren 29 Bilder ausgewählt worden, die von der Firma Aab kostenlos gerahmt und dann im Geschäftsraum aufgehängt worden waren. Die Projektpartner waren überwältigt von der Resonanz bei der Eröffnung: Rund 90 Personen feierten die jungen Künstlerinnen und Künstler mit einem original mexikanischen Buffet.

Mit Buntstiften, Wasserfarben oder als Collage gestalteten die Kinder und Jugendlichen Kunstwerke, die sich mit der berühmten mexikanischen Malerin Frida Kahlo befassen oder sie für Selbstporträts zum Vorbild nehmen.

Der Wettbewerb hatte erstaunlich weite Kreise gezogen. Beteiligt hatten sich nicht nur Kinder und Jugendliche aus Pforzheim und dem Enzkreis, sondern auch aus Karlsruhe, Baden-Baden, Köln und sogar aus Berlin waren Einsendungen gekommen. „Wir sind begeistert wie vielfältig, fantasievoll und inspirierend die eingereichten Bilder sind“, so Sandra Vincelj, die bei der Firma Aab für Marketing zuständig ist und gemeinsam mit der Kuratorin Regina M. Fischer das Projekt initiiert hat. Nach einer kurzen Einführung, bei der die Bilder vorgestellt wurden, erhielten alle ausgewählten Teilnehmenden kleine Präsente.

Bis 11. September können die Kunstwerke im A4 Format noch, innerhalb der Geschäftszeiten, im Werksverkauf der Firma Aab in der Würmstraße 43, 75181 Pforzheim Huchenfeld besichtigt werden.

Weitere Informationen zum Projekt „Wir & Frida“ sind unter www.pforzheim.de/wir-und-frida einsehbar.