Zum Inhalt springen
  • Bewölkt mit Aufhellungen: 51-84% 18 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Ehrenplakette des Ortsteils an Manfred Ott verliehen

Für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement und die hierbei erworbenen Verdienste um unseren Ortsteil durfte Ortsvorsteherin Katja Theurer beim Bürgerempfang der Ortsverwaltung die Würmer Ehrenplakette an Herrn Manfred Ott verleihen. Darüber hinaus wurden sportlicher Erfolge und ehrenamtlichem Engagement gewürdigt.

 

v.l.: Katja Theurer, Manfred Ott und Ehefrau Karin
©Ortsverwaltung WürmFoto: Saskia Kraft
Die erfolgreichen Sportler von TV 1884 und Phönix Würm
©Ortsverwaltung WürmFoto: Saskia Kraft
Gut besuchter Bürgerempfang in Würm
©Ortsverwaltung WürmFoto: Saskia Kraft
Florian Bähr und Katja Theurer beim "Schwätzle" über Manfred Ott
©Ortsverwaltung WürmFoto: Saskia Kraft
Manfred Ott nimmt die Ehrenplakette des Ortsteils im Empfang
©Ortsverwaltung WürmFoto: Saskia Kraft
Die Leutrum-Garde umrahmt den Empfang und spielt zu Ehren ihres Ehrenmitglieds Manfred Ott
©Ortsverwaltung WürmFoto: Saskia Kraft
Nur eine der lustigen Tischdekos von Heike Steinbrenner
©Ortsverwaltung WürmFoto: Saskia Kraft
Ein Fernglas für den nötigen Weitblick bei seiner neuen Aufgabe als Ortsvorsteher erhält Florian Bähr von Katja Theurer
©Ortsverwaltung WürmFoto: Saskia Kraft

Trotz großer Hitze konnte Ortsvorsteherin Theurer am Sonntag, 25. Juni gut 200 Besucher*innen zum Würmer Bürgerempfang in der Würmtalhalle begrüßen. Sie machte hierbei deutlich, dass ihr ehrenamtliches Engagement und der bürgerschaftliche Austausch wichtig sind und dies ein hohes Gut unserer Gesellschaft darstellt, das leider nicht mehr selbstverständlich ist. Nach einem Rückblick auf die vergangenen Monate war es ihr eine große Freude, junge Sportlerinnen und Sportler für ihre besonderen Erfolge zu würdigen und deren Trainerteam für ihre wichtige Arbeit zu danken. 

So ehrte sie vom TV 1884 Würm für ihre besonderen Erfolge beim vergangenen Gaukinderturnfest in Wilferdingen Raffael Rentschler Marti, Theo Kettner, Logan Borde, Nikolas Jaensch sowie Oriane Wolf und Arbresia Zeqiraj und dankt dem Trainerteam um Sarah Kettner und Sabine Kiesewetter für ihre Arbeit. 

Mit der Mannschaft der C-Junioren ist es Phönix Würm gelungen, nach vielen Jahren wieder einen Meistertitel nach Würm zu holen. Sie gratuliert der jungen Mannschaft und dem Trainerteam und dankt allen Akteuren von Phönix Würm, die insgesamt rund 150 Kinder betreuen.

Gewürdigt wird ebenso der Einsatz aller Mitwirkender bei der Maibaumaufstellung, insbesondere aber den Helfern bei der Bewirtung des Festes, wie auch Uta Eisenhauer für ihren Einsatz um den Kinderweihnachtswald Erwähnung erhält. 

Besonderer Höhepunkt ist dann die Verleihung der Ehrenplakette an Manfred Ott, dessen Verdienste sie im Dialog als „Schwätzle“ mit Florian Bähr auf der „Schwätzlebank“ parodiert. Manfred Ott selbst zeigt sich gerührt von der Würdigung und dankt für den gelungenen Empfang. In ihrer Laudatio würdigte sie Manfred Ott als Mensch, der sich seit vielen Jahren für die Würmer Gemeinschaft einsetzt und vielen ein Vorbild ist. Mehr als 30 Jahre hat sich Manfred Ott im Ortschaftsrat engagiert, in denen er auch viele Jahre Stellvertreter des Ortsvorstehers war. Bereits mehr als 50 Jahre ist er nicht nur Mitglied der Leutrum-Garde, sondern war dort viele Jahre Vorstand und hat in 40 Jahren das jährliche Würmer Kulturhighlight, die Prunk- und Fremdensitzung, organisiert und moderiert. 

Abschließend dankt Katja Theurer allen, die zum Gelingen des Empfangs beigetragen haben und mit ihrer Spende zur Finanzierung der Veranstaltung beitragen werden. Besonders dankt sie der Leutrum-Garde für die musikalische Umrahmung des Empfangs, sowie Heike Steinbrenner für die tolle Tisch- und Hallendekoration.   

Letztlich verabschiedet sie sich bei den Würmer Bürgerinnen und Bürger als Ortsvorsteherin und übergibt Florian Bähr als ihrem Nachfolger symbolisch ein Fernglas, damit auch er immer den nötigen Weitblick habe auf die Dinge und Aufgaben, die als künftiger Ortsvorsteher vor ihm liegen.