Zum Inhalt springen
  • Bewölkt mit Aufhellungen: 51-84% 3 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Nachbarschaftsverband präsentiert Wohnbauflächen für Flächennutzungsplan-Entwurf

Prüfflächenpool©NBV PFFoto: Verena Kreuter

Die Stadt Pforzheim und die Gemeinden Birkenfeld, Ispringen und Niefern-Öschelbronn planen gemeinsam ihre städtebauliche Entwicklung für insgesamt rund 150.000 Einwohnerinnen und Einwohner - organisiert im Nachbarschaftsverband Pforzheim (NBV). Dafür erarbeiten sie derzeit den Flächennutzungsplan 2035 und schreiben damit den derzeit wirksamen Flächennutzungsplan von 2005 fort.

Der Vorentwurf des neuen Flächennutzungsplans 2035 enthielt Prüfflächen, die auf ihre Eignung als Bauflächen untersucht wurden. Der Plan wurde in der ersten Jahreshälfte 2022 zur Beteiligung der Träger öffentlicher Belange, der Behörden und Nachbargemeinden sowie der Öffentlichkeit vorgestellt. Die eingegangenen Anregungen und Hinweise wurden aufgenommen und bearbeitet. In einer fachlich begründeten Abwägung aller Belange, Interessen und rechtlicher Vorgaben sind Vorschläge zur Veränderung dieser Prüfflächenkulisse entstanden. Da in Hinblick auf die neu geplanten Gewerbeflächen noch zahlreiche Fachfragen offen sind, jedoch ein erheblicher Bedarf an Wohnbauflächen besteht, soll letzteres Thema in einem Flächennutzungsplan Wohnen vorgezogen werden. Parallel werden andere Themen, wie unter anderem die Gewerbeentwicklung, weiterbearbeitet und in einem zweiten Schritt offengelegt.

Die Auswahl konkreter Wohnbauflächen für die Siedlungsentwicklung bis 2035 wird in den Gremien der Mitgliedskommunen diskutiert, um einen Entwurf für einen Flächennutzungsplan Wohnen Ende dieses Jahres in der Verbandsversammlung des Nachbarschaftsverbandes Pforzheim beschließen zu können. Es geht dabei sowohl um neue Wohnbauflächen als auch um Veränderungen an einzelnen bereits dargestellten Wohnbauflächen, die bisher nicht realisiert wurden.