Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 9 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

„Mordskerle“ treffen auf „Mörderische Schwester“

„Wein, Crime & Musik“ in der Stadtbibliothek Pforzheim

Julia Hofelich©Till SchmidtFoto: Julia Hofelich
Joachim Speidel©Joachim SpeidelFoto: Joachim Speidel
Michael Böhm©Michael BöhmFoto: Michael Böhm
Rudolf Georg©Rudolf GeorgFoto: Rudolf Georg

Die Krimiautorin Julia Hofelich (von den „Mörderischen Schwestern“) und die Krimiautoren Rudolf Georg und Joachim Speidel (von den „Mordskerlen“) präsentieren am 24. Mai von 19 bis 21 Uhr mörderisch spannende Auszüge aus ihren Krimis sowie eine szenische Gemeinschaftslesung. Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung vom Ulmer Gitarristen Michael Böhm.

Julia Hofelich liest Auszüge aus ihrem neuen Titel „Blutnarbe“. Bei einem Unfall vor einigen Jahren hat die erfolgreiche Anwältin Linn Geller fast alles verloren, was ihr einmal wichtig war. Fünf Jahre später wird Betty Schneider, die damals für die Tat verurteilt wurde, aus der Haft entlassen. Linn ist bis heute nicht völlig von deren Schuld überzeugt. Als kurz darauf Bettys Leiche gefunden wird, keimt in Linn ein alter Verdacht wieder auf. Ein packender neuer Fall für die Rechtsanwältin und Pflichtverteidigerin Dr. Linn Geller.

Julia Hofelich studierte Germanistik und Komparatistik und Jura und arbeitete als Rechtsanwältin. Sie hat mehrere Bücher veröffentlicht, unter anderem die Thriller-Reihe um die Pflichtverteidigerin Linn Geller. Außerdem schreibt sie Kurzgeschichten. Für zwei davon wurde sie bereits für den renommierten Krimipreis GLAUSER nominiert.

Rudolf Georg liest Auszüge aus seinem Krimi „Sünde des Schweigens“. Während eines abenteuerlichen Urlaubs in Mali gerieten Margarete Schönfelder und ihr Ehemann Erich in Geiselhaft. Er kam frei, sie starb. Als der junge Anwalt Dr. Jean-Jacques Seltenreich den Ehemann in einer Verwaltungsrechtssache vertritt, keimt in ihm ein ungeheuerlicher Verdacht auf. Außerdem stellt Rudolf Georg seinen Zuhörerinnen und Zuhörern einen Ausschnitt aus seinem bisher unveröffentlichten Roman „Abusus“ vor.

Rudolf Georg ist das Pseudonym eines Stuttgarter Rechtsanwalts. Neben Fachtexten schreibt er Kurzgeschichten und Romane, vor allem Krimis. So bekämpft er das Vorurteil, dass sich gute Juristen durch besonders schlechtes Deutsch auszeichnen.

Joachim Speidel liest aus „Vertrauen ist tödlich“, dem 3. Band der Thrillerserie „Rache“. Die LKA-Beamtin Laura Stein und der V-Mann Wolf Berger – ein mehrfacher, frisch aus der Haft entlassener Mörder – wollen den skrupellosen Gangsterboss Victor Hansen zur Strecke bringen. Victor Hansen hat Millionen gemacht mit Drogen, Prostitution, Menschenhandel – ist in der Zwischenzeit aber in der feinen Gesellschaft angekommen.

Joachim Speidel ist in Balingen geboren, hat in Tübingen Germanistik, Geschichte und Politik studiert. Heute lebt und arbeitet er in Waiblingen im Remstal als freier Lektor und Autor von Kurzgeschichten und Romanen. Er veröffentlicht seine Thriller unter dem Pseudonym J. S. Frank.

Der Eintritt zur Lesung kostet 5 Euro. Im Eintritt inbegriffen ist ein Glas Wein. Karten sind an der Abendkasse erhältlich. Einlass ist um 18:30 Uhr.