Zum Inhalt springen
  • Aufgelockerte Bewölkung: 25-50% 26 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Nachbarschaftsgespräche rund um die Bleichstraße wirken nach

Neue Tischtennisplatte fürs Quartier

Übergabe Tischtennisplatte
Oberbürgermeister Peter Boch übergibt die Tischtennisplatte an die neu gegründete Nachbarschaftsinitiative im Quartier an der Bleichstraße.
©Stadt PforzheimFoto: Laura Schaier

Im vergangenen Herbst fanden Nachbarschaftsgespräche im Quartier rund um die Bleichstraße statt. Da das Quartier bereits durch das Format „Summer in the City“ mit seinen vielen verschiedenen Aktionen in den Fokus gerückt ist, wurde bei den Nachbarschaftsgesprächen an den Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern angeknüpft. Dabei wurde sowohl Feedback zu den Aktionen eingeholt als auch Ideen für die Zukunft des Quartiers gesammelt. Wie jede Nachbarschaftsgruppe hat auch das Quartier rund um die Bleichstraße ein Projektbudget in Höhe von 3.000 Euro erhalten. Mit dem von der Stadt Pforzheim zur Verfügung gestellten Geld können die Bürgerinnen und Bürger konkrete Ideen umsetzen.

Bei den Nachbarschaftsgesprächen im Quartier der Bleichstraße wurde dann die Aufstellung einer Tischtennisplatte auf einer freien Fläche in der Kallhardtstraße mit großer Mehrheit beschlossen. „Mit der Aufstellung der Tischtennisplatte bieten wir Jung und Alt eine weitere attraktive Bewegungsmöglichkeit und bringen gleichzeitig mehr Aufenthaltsqualität ins Quartier“, freut sich Susanne Wacker, die federführend die Nachbarschaftsgespräche betreut. Die Technischen Dienste der Stadt Pforzheim haben die Tischtennisplatte nun aufgestellt. Und auch die Fläche rundherum wurde im Zuge dessen umgestaltet. Dort finden nun neuangelegte Staudenbeete mit insektenfreundlicher Bepflanzung ihren Platz, um die Aufenthaltsqualität zu steigern.

Aber nicht nur die Tischtennisplatte ist ein erfreuliches Ergebnis der Nachbarschaftsgespräche. Aus den Gesprächen heraus hat sich zudem eine Nachbarschaftsinitiative gegründet, die weitere Ideen für das Quartier umsetzen will. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, an den Treffen jeden ersten Sonntag im Monat von 16 bis 18 Uhr im Café Carlo teilzunehmen.