Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 9 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Kultur + Inklusion = RambaZamba?

Filmvorführung „RambaZamba“ im Kommunalen Kino Pforzheim

Ramba Zamba Koki Pforzheim©Stadt PforzheimFoto: Kommunales Kino Pforzheim

Am Donnerstag, 11. Mai präsentiert das Kommunale Kino Pforzheim um 18.15 Uhr den Film RambaZamba. RambaZamba ist ein Film über Diversität, Inklusion, Integration und Partizipation. Anhand des Theaters RambaZamba aus Berlin ist exemplarisch abzulesen, wie selbiges in diesem Fall von behinderten und nicht behinderten Menschen und Schauspielerinnen und Schauspielern bestenfalls funktioniert. Im Fokus des Films steht nicht das Thema Behinderung, sondern die Einzigartigkeit, Diversität und Individualität des Menschen mit all seiner Vielseitigkeit, Kreativität, Ausdrucksfähigkeit und Fantasie.

Im Anschluss an die Filmvorführung findet ein etwa 25-minütiges Gespräch zum Thema „Kultur und Inklusion“ statt. Dabei werden Fragestellungen um existierende bzw. fehlende Angebote inklusiver Kulturangebote in Pforzheim und Enzkreis diskutiert und Hürden lösungsorientiert betrachtet.

Podium
Mohamed Zakzak (Inklusionsbeauftragter Stadt Pforzheim)
Tilman Busse (Lebenshilfe e.V.)
Michael Schneider (Vorstand Auenhof Trägerverein e.V. und Wohngruppenleiter)
Anne Marie Rouvière-Petruzzi (Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung, Enzkreis)
Hartmut Wagner (KOKI, Moderation)

Weitere Vorstellungen des Films ohne Diskussion finden am Dienstag, 16. Mai, um 17.30 Uhr und am Freitag, 19. Mai, um 16.30 Uhr statt.

Karten können unter folgendem Link reserviert oder zum vergünstigten Preis im Vorverkauf erworben werden: https://kommunales-kino-pforzheim.de/reservieren/?showid=2773990290

Einrichtungen, die die Vorstellung mit Gruppen besuchen wollen, können sich wegen eines Freikartenkontingents auch an die Inklusionsbeauftragten der Stadt Pforzheim oder des Landratsamts Enzkreis wenden!