Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 9 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Gesundheitstag für Kundinnen und Kunden des Jobcenters

Gewinnübergabe Gesundheitstag Jobcenter
Mit den glücklichen Gewinnern Yousif Janat (2.v.re.) und Elena Laubach (4.v.re.) freuen sich Amtsleiterin Natalie Hohenstein, Gesundheitskoordinator David Buch-müller und Peergroup-Mitglied Manuela Sobota (v.re.)
©Stadt PforzheimFoto: Andreas Hennrichs

Unter dem Motto „Jetzt aktiv werden“ hat Anfang April im Jobcenter Pforzheim ein Gesundheitstag stattgefunden. Kundinnen und Kunden des Jobcenters erhielten an diesem Tag im Rahmen des Programms „teamw()rk für Gesundheit und Arbeit“ in Kooperation mit den gesetzlichen Krankenkassen vielfältige Informationen. Auch zahlreiche Mitmachaktionen wurden angeboten. So erwartete die Gewinnerin und den Gewinner eines Gewinnspiels jeweils ein Obstkorb als Beitrag zu einer gesunden Ernährung. Die Preise wurden am gestrigen Montag, 24. April, feierlich im Jobcenter überreicht.

Unterschiedliche Anbieterinnen und Anbieter ermöglichten den Besucherinnen und Besuchern des Gesundheitstags einen umfassenden Einblick in die Themen Ernährung, Bewegung und Entspannung. Dabei wechselten unter anderem Messungen rund um die körperliche Gesundheit, Beratungsangebote zu Impfungen und Schimmelbekämpfung sowie Informationsstände von Selbsthilfegruppen und Sportkreis ab. Auch Teile des Gesundheitskursangebots des Jobcenters standen zum Kennenlernen und Mitmachen bereit, sodass Kundinnen und Kunden bei Interesse direkt ihre Anmeldung zur Teilnahme tätigen konnten. Darüber hinaus gab die Peergroup des Programms als Gruppe engagierter Kundinnen eigene Erfahrungen weiter und warb um Austausch und Beteiligung zum Thema Gesundheitsförderung.

Die Amtsleiterin des Jobcenters Pforzheim Natalie Hohenstein freute sich über das große Interesse der Kundinnen und Kunden an den verschiedenen Angeboten: „Arbeitslosigkeit belastet die Menschen und geht vielfach einher mit gesundheitlichen Einschränkungen, die den beruflichen Wiedereinstieg erschweren. Wir wollen deshalb mit unseren Angeboten zur Gesundheitsförderung dazu beitragen, die Beschäftigungsfähigkeit von arbeitsuchenden Menschen zu erhalten oder zu verbessern.“

Der Gesundheitstag fand im Rahmen des bundesweiten Programms „teamw()rk für Gesundheit und Arbeit“ statt. Darin kooperieren Krankenkassen und Jobcenter sowie Agenturen für Arbeit an ausgewählten Standorten, um die Gesundheit erwerbsloser Menschen zu erhalten und zu stärken, ihre Lebensqualität zu verbessern und gleichzeitig den Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt zu erleichtern. Ein Weg zur Erreichung dieser Ziele ist unter anderem die Schaffung von niedrigschwelligen und bedarfsorientierten Angeboten zur Förderung der Gesundheit.