Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 5 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Jugendbeteiligung zur Skateanlage im Enzauenpark startet am 26. April

Aufruf zur Beteiligung:

Skateanlage Pforzheim©Stadt PforzheimFoto: Stadt Pforzheim

Nicht nur der Bau der neuen Skateanlage im Enzauenpark, sondern auch das Planungsbüro steht bereits in den Startlöchern. Die Stadt Pforzheim lädt alle Interessierten zum ersten Beteiligungs-Workshop am Mittwoch, 26. April um 17 Uhr ein. Jugendliche und junge Erwachsene aus der Skate- und BMX-Szene sowie alle Interessierten sind herzlich willkommen, sich an der Veranstaltung in der Alten Stadtgärtnerei im Enzauenpark im Hohwiesenweg 40 zu beteiligen und die neue Skateanlage aktiv mitzugestalten.

In dieser ersten von drei Veranstaltungen möchte das Landschaftsarchitekturbüro Maier herausfinden, welche Wünsche und Ideen die Jugendlichen für die Anlage haben. Vor Ort haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, direkt mit den erfahrenen Mitarbeitenden des beauftragten Landschaftsarchitekturbüros Maier in den Austausch zu treten, den Projektrahmen kennenzulernen und sich bei der Gestaltung der Skateanlage aktiv einzubringen. Der Landschaftsarchitekt Ralf Maier als ehemaliger Profi im BMX (Deutscher Meister, Weltmeister) und Sachverständiger für BMX – und Skateanlagen bringt hierfür eine Menge Knowhow mit in die Beteiligung.