Zum Inhalt springen
  • Bewölkt mit Aufhellungen: 51-84% 14 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Amt für Umweltschutz informiert: Efeu schadet Bäumen nicht

Vielerorts lässt sich beobachten, wie Efeu an alten Bäumen hochrankt. Aus aktuellem Anlass weist das Amt für Umweltschutz darauf hin, dass es schädlich ist, den Efeu von den Bäumen zu entfernen. Entgegen der weit verbreiteten Annahme ist die Kletterpflanze kein Schmarotzer. Sie entzieht den Bäumen also weder Nährstoffe und Wasser, noch konkurriert sie mit ihnen um Sonnenlicht. Efeu kann höchstens für kleine oder schwache Bäume ein Problem werden. Ausgewachsene Bäume brechen jedoch nicht unter der Last des Efeus zusammen. Im Gegenteil: Das dichte Blattwerk der Pflanze schützt den Baum im Sommer vor direkter Sonneneinstrahlung und Verdunstung und im Winter vor Frost. Außerdem ist Efeu ein wichtiger Bestandteil des Ökosystems und bietet zahlreichen Tieren wie Vögeln und Insekten einen Unterschlupf. Im Herbst und Winter dient er Insekten als Nahrungsquelle. Wird Efeu von den Bäumen entfernt, stört das nicht nur den natürlichen Lebensraum und vernichtet wertvolle Brutplätze, sondern kann auch dem Baum selbst schaden.