Zum Inhalt springen
  • Bewölkt mit Aufhellungen: 51-84% 24 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Arbeiten am Aufzug Apothekergasse beendet

Mehr Barrierefreiheit in Pforzheim gewonnen

Aufzug Apothekergasse
Der Inklusionsbeauftragte Mohamed Zakzak (vorne) weiß, wie wichtig der Aufzug für viele Pforzheimerinnen und Pforzheimer ist und freut sich mit Lena Gasde (Projektkoordinatorin Inklusion) und Marco Schäfer vom Gebäudemanagement über einen funktionierenden barrierefreien Zugang zur Tiefgarage.
©Stadt PforzheimFoto: Alina Di Sannio

Eine gute Nachricht für betroffene Menschen sowie Bürgerinnen und Bürger der Stadt Pforzheim: Die Sanierungsarbeiten an der Aufzugsanlage am Marktplatz sind abgeschlossen. Damit ist die Tiefgarage Apothekergasse wieder barrierefrei für alle erreichbar. Mohamed Zakzak, Inklusionsbeauftragter der Stadt Pforzheim, erklärt: „Menschen mit Beeinträchtigung haben das Recht auf volle, wirksame und gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft, also auf Barrierefreiheit.“ Dies sei im Behindertengleichstellungsgesetzes (BGG) bundesweit geregelt. Oft verhindern Barrieren im Alltag jedoch Inklusion und Teilhabe. Der Begriff „Barrierefreiheit“ fällt häufig, wenn es um den Zugang zu öffentlichen Gebäuden geht. Wenn mehrere Stockwerke zu überwinden sind, bietet sich ein sicherer und stabiler Aufzug für die betroffenen Menschen an. Ein funktionierender Aufzug zur Tiefgarage ist daher für Menschen mit Behinderungen unabdingbar. Zakzak betont: „Ich bin extrem froh, dass die Sanierungsarbeiten an der Aufzugsanlage nach langem Warten für die betroffenen Menschen nun beendet sind. Ich denke, das ist eine sehr gute Nachricht für die Barrierefreiheit und Inklusion bei uns in der Stadt.“ Großer Dank gelte den Kollegen vom Gebäudemanagement, die sich für die gemeinsame Sache eingesetzt haben.