Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 8 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Infoveranstaltung zum Thema Geflüchtete in Huchenfeld und Eutingen

Die Stadt Pforzheim setzt ihre Infoveranstaltungen zur aktuellen Flüchtlingssituation in Pforzheim fort. Die nächsten Veranstaltungen werden am Mittwoch, 15. März, um 18 Uhr in den Räumlichkeiten des Kleintierzüchtervereins C 86 Huchenfeld (Im Reuthbusch 13, 75181 Pforzheim) und am Donnerstag, 23. März, um 18.30 Uhr im Alten E-Werk in Eutingen (Georg-Feuerstein-Straße 2, 75181 Pforzheim-Eutingen) stattfinden. Bei den Infoabenden wird es auch um die Überlegungen des Landes Baden-Württemberg zur Einrichtung einer Erstaufnahmestelle gehen. Nach einer kurzen Präsentation der wichtigsten Informationen beantworten Oberbürgermeister Peter Boch, Sozialbürgermeister Frank Fillbrunn sowie eine Vertreterin bzw. ein Vertreter des Regierungspräsidiums Karlsruhe Fragen aus dem Publikum. „Unser Ziel ist es, auch die Menschen in den Ortsteilen und anderen Stadtgebieten transparent und umfassend zu informieren“, hält Oberbürgermeister Boch fest. „Das Thema der Unterbringung von Geflüchteten und Asylsuchenden in Pforzheim bewegt viele Menschen in unserer Stadt im Moment sehr. Das ist verständlich und deshalb möchte ich offen und sachlich mit den Menschen vor Ort diskutieren.“

Die Infoabende richten sich in erster Linie an die Bürgerinnen und Bürger des Ortsteils. Auf Huchenfeld und Eutingen folgt ein Infoabend in Hohenwart sowie eine zentrale Veranstaltung in der Innenstadt. Genaue Daten zu den folgenden Veranstaltungen werden in Kürze bekanntgegeben. Die wichtigsten Fragen zur Erstaufnahmestelle sind bereits in einem FAQ unter www.pforzheim.de/asyl einsehbar.