Zum Inhalt springen

Stadtwerke Pforzheim als ehrenamtsfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet

Gruppenbild Übergabe Plakette "Ehrenamtsfreundlicher Arbeitgeber"
Erster Bürgermeister Dirk Büscher (Mitte) und Feuerwehrkommandant Sebastian Fischer (links) übergeben Marko Wessinger vom Deutschen Roten Kreuz (2. v.l.), Bernd Braun vom Technischen Hilfswerk (4. V.l.) und Bereichsleiter und Prokurist der Stadtwerke Pforzheim Bernd Hagenbuch (rechts), die Auszeichnung zum „Ehrenamtsfreundlichen Arbeitgeber“ des Landes Baden Württemberg stellvertretend für die Stadtwerke Pforzheim.
©Stadt PforzheimFoto: Laura Schaier
Plakette "Ehrenamtsfreundlicher Arbeitgeber"
Die Auszeichnung des Landes Baden-Württemberg zum "Ehrenamtsfreundlichen Arbeitgeber"
©Stadt PforzheimFoto: Laura Schaier

Ohne Ehrenamt funktioniert eine Gesellschaft kaum. Das hat vor allem die Hochwasserkatastrophe im Ahrtal vor zwei Jahren gezeigt. Unzählige freiwillige Helferinnen und Helfer haben sich gemeinsam mit der Feuerwehr Pforzheim, dem Technischen Hilfswerk und anderen humanitären Organisationen aus Pforzheim und dem Enzkreis auf den Weg ins Krisengebiet gemacht, um bei den Aufräumarbeiten mit anzupacken. Das ist in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit mehr. Denn durch die aktuelle Situation haben viele Bürgerinnen und Bürger bereits im alltäglichen Leben mit großen Herausforderungen zu kämpfen.

Unter den freiwilligen Helferinnen und Helfern ist auch immer eine Vielzahl von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern der Stadtwerke Pforzheim, deren ehrenamtliche Arbeit ausschließlich durch die großzügige Freistellung durch das Unternehmen möglich ist. „Unglücksfälle, Naturkatastrophen und Krisensituationen warten nicht, bis wir Feierabend haben. Katastrophen passieren, wenn sie passieren“, so Erster Bürgermeister Dirk Büscher. „Ich finde es deshalb umso bemerkenswerter, dass die Stadtwerke Pforzheim es ihren Beschäftigten grundsätzlich ermöglichen, an Hilfseinsätzen teilzunehmen, wann es geht.“ Am Bespiel der hohen Hilfsbereitschaft im Ahrtal hat die Stadt Pforzheim als untere Katastrophenschutzbehörde im vergangenen Jahr die Stadtwerke Pforzheim für die vom Innenministerium Baden-Württemberg ausgelobte Auszeichnung „Ehrenamtsfreundlicher Arbeitgeber im Bevölkerungsschutz“ vorgeschlagen. „Und es hat geklappt! Gemeinsam mit unserem Feuerwehrkommandant Sebastian Fischer darf ich Ihnen, Herr Hagenbuch, heute stellvertretend für die Stadtwerke Pforzheim diese tolle Auszeichnung überreichen. Außerdem gebührt Ihnen mein großer Dank, dass Sie diese wertvolle ehrenamtliche Arbeit überhaupt erst möglich machen“, freut sich Büscher. Auch auf diese Art übernehmen die Stadtwerke Pforzheim als Arbeitgeber gelebte gesellschaftliche Verantwortung. „Als jemand, der hautnah am Geschehen ist, möchte auch ich noch einmal im Namen der Einsatzkräfte meinen Dank aussprechen. Wir sind froh und dankbar für jede helfende Hand, die mit anpackt“, so Feuerwehrkommandant Sebastian Fischer.

„Es freut mich sehr, diese Auszeichnung stellvertretend für die gesamte SWP entgegen nehmen zu dürfen“, beginnt Bernd Hagenbuch, Bereichsleiter Netze & Erzeugung der SWP. „Als Bereichsleiter und Prokurist der der SWP bin ich sehr stolz auf die engagierten SWP-Mitarbeitenden und persönlich sehr dankbar für ihren ehrenamtlichen Einsatz. Gerade bei den SWP arbeiten viele sehr gut ausgebildete Fachkräfte, deren ehrenamtlicher Einsatz für die Allgemeinheit Gold wert ist. Dieses Engagement zu ermöglichen, ist für uns selbstverständlich“, schließt Hagenbuch.