Zum Inhalt springen
  • Aufgelockerte Bewölkung: 25-50% 15 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Neues Baufeld in der Westlichen geht in Betrieb

Radverkehrsachse Westliche Karl-Friedrich-Straße

©Weeber IngeneureFoto: Johannes Baur

Nachdem Ende letzten Jahres ein weiterer großer Streckenabschnitt der Westlichen, zwischen Hans-Sachs-Straße und Maximilianstraße, für den Verkehr wieder freigegeben wurde, wird nun das nächste Teilstück in Angriff genommen. Nach rund 20 Monaten Bauzeit ist der Abschnitt zwischen Benckiserpark und Maximilianstraße ab sofort wieder in beide Richtungen befahrbar.

Ab Montag, 16. Januar, wird planmäßig ein neues Baufeld auf der Nordseite zwischen Maximilianstraße und der Einfahrt in die Brötzinger Fußgängerzone in Betrieb genommen. Neben Leitungsarbeiten von den Stadtwerken Pforzheim werden überwiegend Belagsarbeiten auf den Gehwegen und Arbeiten an den Ampelanlagen durchgeführt. Für Autofahrerinnen und Autofahrer hat das zur Folge, dass die Durchfahrt in Richtung Westen, Kelterstraße ab diesem Zeitpunkt und ab der Maximilianstraße nicht mehr möglich sein wird. Die Westliche wird auf diesem Streckenabschnitt dann wieder zur Einbahnstraße in Fahrtrichtung stadteinwärts. Die Ausfahrt aus der Brötzinger Fußgängerzone in Richtung Viktoriabrücke ist lediglich bis zum 22. Januar möglich.

Dieses Baufeld wird dann ab Montag, 23. Januar bis zur Viktoriabrücke erweitert, sodass die Westliche dort ebenfalls gesperrt ist. Für den ÖPNV in Fahrrichtung Norden entfallen ab diesem Zeitpunkt die Haltestellen „Brötzingen Marktplatz“ und „Stadtmuseum“. Eine Bedarfshaltestelle wird in der Ersinger Straße eingerichtet. Die Dauer der Bauarbeiten liegt schätzungsweise bei sechs Wochen. Danach findet ein Baufeldwechsel auf die Südseite statt.

Hintergrundinfo

In der Westlichen wurden seit Mai 2021 mehrere Kilometer an neuen Strom- und Kommunikationsleitungen verlegt sowie rund 7.500 Quadratmeter neuer Pflasterbelag und 4.000 Tonnen Asphalt eingebaut. Außerdem wurde die komplette Ampelanlage an den betroffenen Kreuzungen erneuert. Zudem wurden sämtliche Fußgängerquerungen und Bushaltestellen barrierefrei umgebaut. Das Kernstück der Maßnahme, beidseitige Fahrradstreifen, sind ebenfalls hergestellt und in Betrieb.

Dialogangebot

Auch weiterhin möchte das Grünflächen- und Tiefbauamt den Umbau der Westlichen mit einem durchgehenden Dialogangebot für betroffene oder interessierte Anliegerinnen und Anlieger begleiten. Nach Terminvereinbarung per Mail an gta(at)pforzheim.de sind jederzeit Gespräche vor Ort möglich, bei denen Fragen zu Baustelle und Bauablauf geklärt werden können.