Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 9 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Neues Mitglied im Digitalisierungsbeirat der Stadt Pforzheim

neue Digitalisierungsbeirätin Stella Grießmayer
Digitalisierungsbeauftragter Kevin Lindauer und Oberbürgermeister Peter Boch mit der neuen Digitalisierungsbeirätin Stella Grießmayer (Leiterin der Stabstelle Digitalisierung des Städtetags Baden-Württemberg)
©Stadt PforzheimFoto: Alina Di Sannio

Der Digitalisierungsbeirat der Stadt Pforzheim hat mit Stella Grießmayer, Leiterin der Stabstelle Digitalisierung des Städtetags Baden-Württemberg, ein neues Mitglied gewonnen. Als gebürtige Pforzheimerin kennt sie die Stadt gut. Durch ihre Leitungsposition im Städtetag Baden-Württemberg bringt sie wichtige Erfahrungen und Perspektiven in den Beirat ein. Die Stabstelle Digitalisierung fokussiert sich auf den Kompetenzaufbau einer zunehmend digitalen Kommunalverwaltung und die Vernetzung von Expertinnen und Experten in den Mitgliedstädten. „Mit Stella Grießmayer haben wir eine sehr kompetente Verstärkung für unseren Digitalisierungsbeirat gewonnen. Von ihrem Know-how über kommunale Prozesse und ihren Erfahrungen aus der Wirtschaft durch frühere Tätigkeiten in IT-Unternehmen können wir durchaus profitieren“, freut sich Oberbürgermeister Peter Boch.

Grießmayer wurde bei der letzten Sitzung des Digitalisierungsbeirats als Mitglied aufgenommen. Ein weiterer Tagesordnungspunkt der Sitzung war der Rückblick auf die Smart City Days 2022, bei denen dieses Jahr das Internet of Things (IoT) im Fokus stand. Zudem hat der Beirat Ideen und Vorschläge für die nächsten Smart City Days 2023 diskutiert. Im Anschluss wurde die Smart-City-Strategie der Stadt Pforzheim im Rahmen des Bundesförderprogramm Smart Cities vorgestellt. Der Pforzheimer Gemeinderat hat die Strategie diese Woche in seiner Gemeinderatssitzung verabschiedet. Sie soll innerhalb der nächsten vier Jahre in Pforzheim umgesetzt werden.