Zum Inhalt springen
  • Mäßiger Regen 10 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Online-Wahl des Jugendgemeinderats startet am 14. November

Wahl des 5. Pforzheimer Jugendgemeinderats

Zu Wahl treten in diesem Jahr 33 Bewerberinnen und Bewerber an, um der Jugend in Pforzheim eine Stimme zu geben und ihre Interessen in die Politik und die Verwaltung zu tragen. Ebenso können eigene Projekte und Ideen umgesetzt und so ein jugendfreundliches Stadtbild mitgestaltet werden. „Wir zählen auf die Jugend – ihre Stimme ist wichtig für die weitere Entwicklung unserer Stadt!“, so Oberbürgermeister Peter Boch.

Ab dem 14. November bis einschließlich 27. November 2022 haben alle 10.638 wahlberechtigte Jugendliche Pforzheimerinnen und Pforzheimer auf der Seite https://pforzheim.jgrwahl.de mit ihrem sechsstelligen personalisierten Code Zugang zum elektronischen Stimmzettel und können ihre 20 Stimmen auf die Bewerberinnen und Bewerber verteilen. Eine Anleitung zur Wahl und Stimmverteilung findet sich auf dieser Seite. Ebenso sind die Bewerberinnen und Bewerber hier aufgelistet und stellen ihre Motivation für ihre Kandidatur dar. Wahlberechtigt sind alle Pforzheimer Jugendlichen zwischen 14 und 21 Jahren. Den alphanumerischen Code haben die Wahlberechtigten von der Stadt bereits in der Woche vor den Herbstferien per Post zugesandt bekommen.

Der Jugendgemeinderat hat sich seit 2014 als Beteiligungsgremium etabliert und wird nun bereits zum fünften Mal gewählt. Die Stadt Pforzheim, insbesondere OB Peter Boch und die Geschäftsstelle des Jugendgemeinderates hoffen auf eine möglichst hohe Wahlbeteiligung, damit der Jugendgemeinderat auch künftig als starkes „Sprachrohr der Jugend“ wirken kann. Über die Arbeit des Jugendgemeinderates und die Wahl informiert der Instagram-Kanal des Jugendgemeinderates sowie die Wahl-Seite https://pforzheim.jgrwahl.de. Weitere Auskünfte erteilt die Leiterin der Geschäftsstelle des Jugendgemeinderats Melanie Müller entweder per E-Mail an melanie.mueller(at)pforzheim.de oder telefonisch unter 07231 39-3561.