Zum Inhalt springen
  • Aufgelockerte Bewölkung: 25-50% 16 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Erfolgreiche Expo Real für WSP und Stadtbau

Expo Real 2022 – Messeauftritt der Stadt Pforzheim

Expo Real Stand WSP
Zahlreiche Gespräche konnten am Messestand des WSP geführt werden
©WSP

Die Expo Real, die größte europäische Fachmesse für Immobilien und Investitionen, ging am Donnerstag zu Ende. Auch der städtische Eigenbetrieb Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP), sowie die STADTBAU GmbH PFORZHEIM blicken zufrieden auf die drei Messetage zurück.

„Die Relevanz der Expo Real für städtebauliche Entwicklungen in Pforzheim hat sich in den letzten drei Tagen wieder deutlich für uns gezeigt“, resümiert Wirtschaftsförderer Markus Epple. Zahlreiche konstruktive Termine wurden seitens des WSP und der STADTBAU als durchweg erfolgreich empfunden. Über die konstant hohe Frequenz am Pforzheimer Messestand und die Vielfalt und Qualität der Ansiedlungs- und Investitionsanfragen sei man sehr erfreut. WSP-Direktor Oliver Reitz konnte in diesem Jahr leider krankheitsbedingt nicht an der Messe teilnehmen.

Die STADTBAU GmbH PFORZHEIM, die in diesem Jahr als Standpartner der Stadt Pforzheim auftrat und damit erstmals als Aussteller an der Expo Real teilnahmen, lobte die Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung. „Durch unsere gemeinsamen Termine mit dem WSP und dem Austausch mit wichtigen immobilienwirtschaftlichen Akteuren gelang es uns, aktuelle Projekte wie das ehemalige Alfons-Kern-Areal, den Mobility HUB am Goldschmiedeschulplatz, eine innerstädtische Markthalle sowie aktuelle Wohnbauprojekte wie MehrTiergarten oder die Kallhardtstraße zu präsentieren und wichtige Kontakte mit Investoren, Projektentwicklern und Expansionisten zu knüpfen“, so Armin Maisch, Geschäftsführer der STADTBAU GmbH PFORZHEIM. Von einer guten Messe sprach auch das Team des Immobilienmanagement-Unternehmens Schaefer & Wunsch, welches erneut als Mitaussteller auf dem Pforzheim-Stand vertreten war.

Im Rahmen der Messe konnten bestehende Kontakte intensiviert werden, aber auch wieder neue Interessenten für Investition auf Pforzheim aufmerksam gemacht werden. Auch aus der eigenen Heimat durfte sich der WSP über Besuch freuen – Bundestagsabgeordneter Rainer Semet besuchte das WSP-Team am zweiten Messetag am Stand. Neben Einzelhandel, Hotellerie und Nahversorgung lag in diesem Jahr ein besonderer Fokus auf der Entwicklung des Gewerbe- und Technologieparks PF8 (südlich des Hohbergs), der innovativen Parkraumbewirtschaftung, dem Modulbau von Gewerbeflächen sowie der Realisierung von Handwerkerhöfen und Gewerbeparks.