Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 9 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Seniorennachmittag der Ortsverwaltung

Nach mehr als zweieinhalb Jahren konnte die Ortsverwaltung wieder zu einem geselligen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen in die Würmtalhalle einladen

Rund 60 Stadtteilseniorinnen und -senioren sind der Einladung der Ortsverwaltung zu Kaffee und Kuchen gefolgt.
Beatrice Bäuerlein und Verena Trupp stellten den Verein „Würmle e.V.“ vor und führten durch ein unterhaltsames Programm
Mit toller Gesangsstimme unterhielt Giulia Wolfsteiner.
Die SchülerInnen Greta, Julia, Anouk und Leon der Musikschule Bähr unterhielten mit Flöte und Klavier, wie auch Holger Arndt das Programm musikalische mitgestaltete.
Die „DanceKids“ der Pforzheimer Faschingsgesellschaft (PFG) begeisterten mit ihrem Tanz
Tessa Bäuerlein und Elina Schwab stellten die aus Finnland stam-mende Trend- und Funsportart „Hobby Horsing“ vor.
Für Bewirtung, sowie Kaffee und Kuchen sorgte in diesem Jahr „Würmle e.V.“ und bewarb gleichzeitig die geplanten monatlichen Senioren-Kaffeetreffs in der Phönix Stuben (Di. 30.08., 15 Uhr)

Nach mehr als zweieinhalb Jahren konnte die Ortsverwaltung wieder zu einem geselligen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen in die Würmtalhalle einladen, wenngleich die pandemische Lage noch immer angespannt ist und schon früh feststand, dass das ursprünglich vorgesehene Programm durch Ausfall des Musikalprojektes der Würmer Grundschule nicht präsentiert werden kann. „Ich sehe den Seniorennachmittag dennoch als wichtige Veranstaltung unserer Ortsteilgemeinschaft“, so Ortsvorsteherin Theurer bei ihrer Begrüßung. Daher freue sie sich, dass der in Gründung befindende Verein „Würm lebt - Würmle e.V“  sich für heute bereit erklärt hat ein buntes Programm zusammenzustellen, wie auch für Kaffee, selbstgebacken Kuchen, sowie Getränke und Vesper zu sorgen. Ihr Dank geht an dieser Stelle an die DRK-Bereitschaft Würm, welche über Jahrzehnte die Seniorenveranstaltungen der Ortsverwaltung begleitet und insbesondere mit ihren Kuchen bereichert hatte. „Würmle e.V.“ werde künftig auch die vor der Pandemie entstandene Traditionen der regelmäßigen Senioren-Kaffeetreffs aufleben lassen und hierzu wieder monatlich laden. Ortsvorsteherin Theurer freut sich über dieses Angebot, welches erstmals am Di. 30.08 um 15 Uhr in der Phönix Stuben starten wird. Nach einem kurzen Rückblick auf das zurückliegende Jahr übergibt Ortsvorsteherin Theurer an Beatrice Bäuerlein und Verena Trupp, welche anschließend den Verein „Würm lebt - Würmle e.V.“ vorstellen und durch ein abwechslungsreiches Programm führen. Die Ortsverwaltung dankt allen Beteiligten und hofft, dass der Nachmittag allen Gästen viel Freude bereitete und Lust auf mehr gemacht hat.