Zum Inhalt springen
  • Bewölkt mit Aufhellungen: 51-84% 19 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Bürgermeister Frank Fillbrunn empfängt Studenten aus der französischen Partnerstadt St. Maur

Mit der französischen Stadt Saint-Maur-des-Fossés pflegt die Stadt Pforzheim die ältesten städtepartnerschaftlichen Beziehungen.

Von Links: Hans Eberwein (Firma Binder), Monika Finna (Koordination Städtepartnerschaften), Bürgermeister Frank Fillbrunn, Oliver Detoc, Gastfamilie Ariane Steglich und Raimund Richter, Nick Binder (Firma Binder) © Stadt Pforzheim, Alina Di Sannio

Bis heute ist der Austausch jedoch sehr lebendig: So hat Bürgermeister Frank Fillbrunn den Studenten Oliver Detoc aus St. Maur im Rathaus empfangen. Vom 2. Juli bis zum 21. August übt Detoc einen Ferienjob bei der Firma Friedrich Binder GmbH & Co. KG in Mönsheim aus. Dort arbeitet er im Bereich der Warenlogistik mit. Über die Zeit seines Aufenthalts wohnt Detoc bei den Vorsitzenden der Deutsch-Französischen Gesellschaft, Ariane Steglich und Raimund Richter. „Die Arbeit in der Firma gefällt mir gut und in meiner Gastfamilie fühle ich mich sehr wohl. Durch den direkten Kontakt mit den Menschen konnte ich meine Deutschkenntnisse rasch verbessern“, so der Student. Er kenne sich auch schon mit der Geschichte der Stadt Pforzheim aus und freue sich auf die restliche Zeit in Pforzheim. An der Stadt gefalle ihm vor allem das viele Grün in den Parks und Gärten.

Hans Eberwein, Vertriebsleiter der Firma Binder, organisiert den Aufenthalt. Er kennt die französische Partnerstadt von der Wohltätigkeitsradfahrt Téléthon, die er zusammen mit seinen Radkollegen des Würmtalexpress und radfahrenden Feuerwehrleuten (pompiers) aus Saint-Maur-des-Fossés im Dezember 2016 unternahm. Die 800 km lange Tour startete in Pforzheim und führte über mehrere Etappen direkt nach St. Maur ins Rathaus. Im Jahr 2018 war bereits eine Schülerin aus St. Maur in der Firma zu Gast.

Mit der Partnerstadt Saint-Maur-des-Fossés ist Pforzheim seit Anfang der 60er Jahre durch eine Sportpartnerschaft verbunden. Die regelmäßigen Begegnungen an den traditionellen Pfingsttreffen mündeten im Jahr 1989 in eine offizielle Städtepartnerschaft zwischen Pforzheim und St. Maur. Seitdem gibt es auf vielen gesellschaftlichen Ebenen städtepartnerschaftlichen Austausch. Zuletzt fand ein Treffen der Sportpartnerschaft Pforzheim-St. Maur zu Pfingsten in Pforzheim statt. Gefeiert wurde das 60. Jubiläum der Sportpartnerschaft.