Zum Inhalt springen
  • Bewölkt mit Aufhellungen: 51-84% 14 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Vereinsbefragung soll zu besserer Vernetzung zwischen den Vereinen führen

Vereinsbegleitung geht in die nächste Runde

v.l.n.r. Wolfgang Bauer, Elfriede Kratzmann, Thomas Schönthaler, Harald Schulzek und Peter Koelling (es fehlen Carola Bauer, Annett Henke und Tobias Jourdan) © Stadt Pforzheim, Susanne Wacker

Das Projekt „Vereinsbegleitung“ geht in die nächste Projektphase. Anhand einer Vereinsbefragung soll nun ein erster Kontakt hergestellt werden und erfragt werden, wo der Schuh bei den Vereinen drückt. Damit startet die Vernetzungsphase mit den Vereinen in Pforzheim und dem Enzkreis.

Bereits seit einigen Monaten haben sogenannte Vereinsbegleiterinnen und Vereinsbegleiter mehrere Fortbildungsmodule absolviert. Themen wie Stabwechsel im Verein, kollegiale Beratung und Vereinsrecht standen dabei im Vordergrund. Jetzt also die Vernetzung. Für die Projektgruppe ist das ein sehr wichtiger Schritt, um die Bedarfe bei den Vereinen abzufragen und die entsprechenden Schlüsse daraus zu ziehen.

Der Fragebogen soll einen ersten Eindruck vermitteln, welchen Herausforderungen sich Vereine aktuell stellen müssen, ob Vereine konkrete Unterstützungsbedarfe haben oder ob Vereine sogar so erfolgreich arbeiten, dass andere von ihnen lernen können. Im nächsten Schritt erfolgt dann ein erstes Kennenlernen bei einem persönlichen Gespräch. Anhand der Rückmeldungen der Vereine aus der Befragung soll im November ein Vereinsforum organisiert werden. Daher werden alle Vereine, die Interesse daran haben, sich mit anderen Vereinen zu vernetzen, gebeten, an der Befragung teilzunehmen.

Die Ergebnisse der Befragung und der Gespräche im Anschluss werden in das Vereinsforum einfließen, damit dort auch die Themen zur Sprache kommen, die Vereine vordringlich bewegen.

Ziel des Projekts ist die Weiterentwicklung der lebendigen Vereinslandschaft in der gesamten Region. Die Mitglieder der „Vereinsbegleitung“ bieten ihre Kompetenzen, die sie nicht nur im Projekt sondern auch im Berufsleben und/oder bei Aktivitäten in Vereinen aufgebaut haben, den Vereinen an. Der Schlüssel zum Erfolg ist dabei oftmals eine gute Vernetzung und das gegenseitige voneinander Lernen.

Vereine können die Vereinsbefragung entweder online unter www.frag-pf-enzkreis.de/vereine ausfüllen oder den Fragebogen in Papierform unter buergerengagement(at)pforzheim.de anfordern und diesen per Post zurück senden. Die Vereinsbegleiterinnen und Vereinsbegleiter hoffen auf eine rege Beteiligung, damit ein starkes Netzwerk geknüpft werden kann.