Zum Inhalt springen
  • Aufgelockerte Bewölkung: 25-50% 15 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Mario Romeiko erhält Landesehrennadel

Am Samstag, 2. Juli, hat Oberbürgermeister Peter Boch, stellvertretend für Ministerpräsident Winfried Kretschmann, dem Pforzheimer Mario Romeiko die Landesehrennadel des Landes Baden-Württemberg verliehen. Die Verleihung, die als Überraschung für Romeiko geplant war, fand im Vereinsheim der Karneval-Gesellschaft „Hochburg 1972“ Pforzheim im Rahmen eines Sommerfestes statt.

Mario Romeiko ist seit dem Jahr 1976 Mitglied der Pforzheimer Karnevals-Gesellschaft „Hochburg 1972“. Vier Jahre lang war er Schriftführer, weitere vier Jahre lang Vizepräsident und seit 1996 bis heute Präsident des Vereins. Als solcher setzt er sich leidenschaftlich für die Pflege und den Erhalt der Badisch-Pfälzischen Fasnacht ein. Seit 30 Jahren ist Romeiko zudem Sitzungspräsident der Großen Prunk- und Fremdensitzung im CCP und organisiert federführend den jährlichen Rathaussturm. Er ist Vorstand der Tanzsportabteilung Grün-Weiß und ist maßgeblich an der Organisation des in Pforzheim stattfindenden Gardetanzturniers beteiligt. „Mit Herzblut und Leidenschaft haben Sie dazu beigetragen, die Vereinsarbeit und die Nachwuchsförderung bei der KGHO zu stärken“, lobte Oberbürgermeister Boch seinen Einsatz. Für sein langanhaltendes Engagement erhielt Romeiko im Januar 2019 die höchste Auszeichnung der Vereinigung Badisch-Pfälzischer Karnevalsvereine: den „Goldenen Löwen mit Brillanten“.