Zum Inhalt springen
  • Leichter Regen 10 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Friedhof in Hohenwart erhält Baumgrabfeld

Naturnahe Bestattungen möglich

Baumgrabfeld
v.l.: Pfarrer Wolfgang Kribl, Markus Pudschun (Friedhofsverwaltung), Jens Hartmann (Gärtnerei und Landschaftsbau Hartmann, Wurmberg), Christof Hilligardt (Friedhofsgärtnerei Hilligardt) und Ortsvorsteher Siegbert Morlock bei der Segnung anlässlich der Einweihung des neuen Baumgrabfeldes (@Stadt Pforzheim; Stefan Baust)
Baumgrabfeld
(@Stadt Pforzheim; Stefan Baust)

Die Ortsverwaltung Hohenwart bietet ab jetzt auch naturnahe Bestattungen an. Gemeinsam mit dem Grünflächen- und Tiefbauamt konnte ein sogenanntes Baumgrabfeld auf dem Friedhof des Höhenstadtteils realisiert werden. Nun gibt es rund um das Gefallenen-Mahnmal mehrere Baumgräber, die neben verschiedenen Baumarten wie Toringo Zier-Apfel, Scharlach-Kirsche und Zier-Kirsche Plena mit naturnahen Pflanzen und Gräsern bepflanzt sind. Das Projekt wurde gemeinsam mit der Friedhofsgärtnerei Hilligardt aus Pforzheim und dem Gärtnereibetrieb Hartmann aus Wurmberg realisiert. Das neue Bestattungsangebot bietet ausschließlich Urnengräber an und wird anschließend von Friedhofsgärtnern gepflegt. Anlässlich der Fertigstellung hat Pfarrer Wolfgang Kribl das Grabfeld heute Vormittag gesegnet. „Wir freuen uns sehr, unseren Bürgerinnen und Bürgern nun eine solche Möglichkeit der letzten Ruhestätte bieten zu können“, so Hohenwarts Ortsvorsteher Siegbert Morlock, der die Idee mit initiiert hatte.