Zum Inhalt springen
  • Leichter Regen 11 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Projekt Vereinsbegleitung startet

Auftaktveranstaltung im Rathaus

Auftaktveranstaltung Vereinsbegleiter
©Stadt Pforzheim; Alina Di Sannio

(stp/enz). Der Startschuss für das Projekt „Vereine fit für die Zukunft machen: Vereinsbegleitung regional verbreiten und verankern“ – kurz „Vereinsbegleitung“ wurde gestern Abend im Rahmen der Auftaktveranstaltung für Pforzheim und den Enzkreis gegeben. Susanne Wacker, Beauftragte für Bürgerbeteiligung und Ehrenamt der Stadt Pforzheim, begrüßte die zukünftigen Vereinsbegleiterinnen und Vereinsbegleiter im Rathaus und betonte die zunehmende Bedeutung von Vernetzung der Vereine untereinander: „Nachwuchs zu gewinnen und gleichzeitig die Qualität der Vereinsarbeit zu sichern, ist insbesondere für kleinere Vereine eine große Herausforderung.“ Die Vernetzung in Form eines Vereinsforums sei daher immens wichtig, um den kollegialen Austausch und ein voneinander Lernen zu ermöglichen.

Auch Angela Gewiese von der Stabstelle Klimaschutz und Kreisentwicklung und Bürgerschaftliches Engagement des Enzkreises betont, wie wichtig der Fortbestand und die Vielfalt der Vereine ist. Durch ihr Engagement haben sie eine sehr große Bedeutung für das soziale Zusammenleben in der Gesellschaft, ist Gewiese überzeugt. Aufgabe der FRAG ist es daher, die Vereine bestmöglich zu unterstützen, indem sie beispielsweise Fortbildungen zum Vereinsbegleiter/-in anbietet.

Nach einem ersten gegenseitigen Kennenlernen informierte Ralf Baumgarth von der Paritätische Akademie Süd gGmbH, Projektmanager für das Gesamtprojekt, die Beteiligten über den genauen Ablauf des Qualifizierungsangebotes und es wurden erste Ideen ausgetauscht. Das Angebot startet am 3. Mai, wobei der Einstieg bis einschließlich 2. Mai möglich ist.

Interessierte können sich bei den Mitarbeiterinnen der Freiwilligenagentur Pforzheim | Enzkreis melden und erhalten dort alle wichtigen Informationen zum Projekt. Die Ansprechpartnerin für Pforzheim ist Ines Aiken (Tel.: 07231/39 30 19 oder E-Mail an buergerengagement@pforzheim.de). Für den Enzkreis ist es Mahena Weik (Tel.: 07231/13 331 57 oder E-Mail an mahena.weik@miteinanderleben.de).

Hintergrundinformationen zum Projekt
Das Projekt wird von DER PARITÄTISCHE, Paritätische Akademie Süd, koordiniert, durch die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt koordiniert und an insgesamt fünf Standorten umgesetzt. Am Projekt beteiligen sich außer der Freiwilligenagentur Pforzheim|Enzkreis noch vier weitere Regionen. Es wurde pilothaft bereits im Bodenseekreis und im Rhein-Neckar-Kreis erprobt und soll mit zwei elementaren Hilfestellung für die vielfältigen Herausforderungen in der Vereinsarbeit geben:

Qualifizierung
Im Rahmen der Vereinsbegleitung werden Ehrenamtliche als Mentorinnen und Mentoren ausgebildet, um mit ihnen eine systematische Unterstützung und geeignete Austauschformen für Vereine und Vorstände zu entwickeln, zu erproben und nachhaltig einzurichten. Die Qualifizierung erfolgt in verschiedenen Modulen im Zeitraum von Mai bis November 2022. Die einzelnen Module sind für eine Dauer von jeweils drei Stunden angelegt.

Vereinsforum
Die Vereinsbegleiterinnen und -begleiter werden bei der Organisation eines Vereinsforums unterstützt, um sich vor Ort über aktuelle Themen auszutauschen, die in ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit aufkommen.

 

Vereinsbegleiterinnen bzw. Vereinsbegleiter können werden:

•             Ehrenamtlich/freiwillig engagierte Personen, die bei der Begleitung von Vereinen und bei Aus-tauschtreffen („Vereinsforum“) eine verantwortliche Rolle übernehmen wollen

•             Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Freiwilligenagenturen, Seniorenbüros, Kommunen, Sport-bünden, Mitgliedsorganisationen und Kreisverbänden des PARITÄTISCHEN

•             Personen im Übergang vom Beruf in den Ruhestand, die eine interessante Tätigkeit suchen und gerne kooperieren

•             Menschen, die sich gerne längerfristig für Vereine engagieren möchten