Zum Inhalt springen
  • Mäßiger Regen 7 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Jugend forscht Landeswettbewerb 2022: Sonderpreise in Pforzheim und Enzkreis

Liam und Fabian
Liam und Fabian mit ihrem Luftreiniger aus Moos (Foto: Markus Born)
©Foto: Markus Born Fotodesign

An Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb werden junge Menschen von der 4. Klasse bis zum Alter von 21 Jahren, die Freude und Interesse an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) haben, zum Forschen animiert.

Am Wochenende wurden die Preisträgerinnen und Preisträger des diesjährigen Jugend forscht Landeswettbewerbs Baden-Württemberg in der Altersgruppe 15 bis 21 Jahre („Jugend forscht“) bekannt geben.

Auch dieser Wettbewerb wurde digital durch das Science Center experimenta Heilbronn und der Landesverband für naturwissenschaftlich-technische Jugendbildung (natec) veranstaltet.

Die Regionalsiegerin und –sieger aus Pforzheim/Enz haben zwar leider knapp einen Landessieg verpasst, jedoch sehr gute Leistungen gezeigt. Diese Leistungen wurden mit hochdotierten Sonderpreisen ausgezeichnet. Die Wettbewerbspaten des hiesigen Regionalwettbewerb die Hochschule Pforzheim, Netze BW und der Eigenbetrieb Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim(WSP) gratulieren herzlich und sind sehr stolz auf die Leistungen, denn das Niveau auf Landesebene ist sehr hoch.

Im Mai findet der Landeswettbewerb in der Altersgruppe 4. Klasse bis 14 Jahre („Schüler experimentieren“) mit den Regionalsiegern aus Pforzheim und der Region statt. Die Daumen für die Jungforschenden sind gedrückt!

Es gibt noch weitere tolle Nachrichten: Liam Kastner und Fabian Kern siegten im Jahr 2021 beim Regionalwettbewerb Pforzheim/Enz mit ihrem Projekt „ Luftreiniger mit Moos“ im Fachgebiet Technik. Nach dieser erfolgreichen Teilnahme arbeiten die beiden Schüler weiter an Ihrem Luftreiniger, gründeten ein Start-up und erzielten in weiteren überregionalen Wettbewerben großartige Platzierungen. Derzeit sind sie in der zweiten Phase des „Jugend gründet“ Wettbewerbs aktiv. Wir drücken sehr die Daumen, dass sie das Bundesfinale im Juni erreichen und diesen verdienten Sieg in die Region bringen!