Zum Inhalt springen
  • Leichter Regen 10 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Neuauflage des Ostweg-Etappenplaners

Ansicht Flyer
Foto: Pierre Johne
©Foto: Pierre Johne

Pforzheim ist nicht nur das Tor zum Schwarzwald, sondern auch Startpunkt vieler Wanderbegeisterte, die vor allem die Fernwanderwege des Schwarzwald Vereins, Ost-, Mittel- und Westweg, bis an den Bodensee und die Schweizer Grenze bewandern möchten.

Der legendäre Westweg führt auf seinen 285 Kilometern von Pforzheim bis nach Basel und wurde vor allem während der Coronazeit sehr stark bewandert. Genauso so schön ist allerdings der oft unterschätzte Ostweg. Er bietet eine Alternative zu dem viel belaufenen Westweg und verläuft wie dieser einmal komplett von Nord nach Süd durch den Schwarzwald. Der 245 Kilometer lange Fernwanderweg führt über die Höhen östlich und westlich des Nagoldtals, entlang der Ruine Liebeneck, einer hochmittelalterlichen Burganlage, über Bad Liebenzell und Pfalzgrafenweiler bis nach Schaffhausen in der Schweiz, wo die beeindruckenden Rheinfälle als Touren-Highlight begeistern.

Die Fachzeitschrift „Trekking-Magazin“ vergibt jährlich den trekking-Award zu den „Beliebtesten Wanderwegen und –regionen“ in verschiedenen Kategorien. Dieses Jahr haben rund 50.000 Wanderfans bei dem renommierten Online-Voting abgestimmt und entschieden, welche drei Fernwanderwege die schönsten in Deutschland sind. Der Ostweg gehört neben dem Goldsteig und Moselsteig zu den Gewinnern dieser Kategorie.

„Das Tourismusmarketing des städtischen Eigenbetrieb Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP) beobachtet die steigende Beliebtheit des Ostwegs bereits seit längerem und bringt pünktlich zum Start der Wandersaison eine überarbeite Version des beliebten Ostweg-Etappenplaners raus“, erklärt Isabell Prior, Leiterin des Tourismusmarketings. Die Neuauflage ist jetzt moderner, frischer und bietet zahlreiche Extras. Auf 70 Seiten werden nicht nur die 12 Etappen mit ihren Sehenswürdigkeiten und Übernachtungsmöglichkeiten einzeln vorgestellt, sondern auch die Höhenprofile inkl. Bodenbeschaffenheit, Kartenausschnitte sowie weitere nützliche Informationen bereit gestellt. Jede Etappe kann durch einen QR-Code auch online auf Outdooractive abgerufen werden, sodass die Wanderbegeisterten immer auf dem aktuellsten Stand sind. Auch gibt es eine praktische Packliste, Hinweise zu Anreise als auch zum Wegeleitsystem des Schwarzwaldvereins. Helena Thomas, welche als Werkstudentin für die Neuauflage beim Tourismusmarketing verantwortlich war, berichtet „Die Zusammenarbeit mit den an den Ostweg angrenzenden Gemeinden und Tourist-Informationen war sehr produktiv und sie sind begeistert, dass es eine Neuauflage des Etappenplaners gibt“.

Erhältlich ist der Ostweg-Etappenplaner für 5 Euro in der Tourist-Information Pforzheim, teilnehmenden Tourist-Informationen am Fernwanderweg sowie dem Schwarzwaldverein. Ein postalischer Versand ist ebenso möglich.