Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 25 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Auftakt der Gesprächsreihe „OB vor Ort“

OB Peter Boch
Bild: Ljiljana Berakovic

Oberbürgermeister Peter Boch lädt alle Bürgerinnen und Bürger zur ersten Veranstaltung der Gesprächsreihe „OB vor Ort“ am Donnerstag, 7. April, um 16 Uhr vor dem Informationsbüro der Schlossberghöfe in der Östlichen Karl-Friedrich-Straße 11 ein. In regelmäßigen Abständen wird der Rathauschef verschiedene Orte im Stadtgebiet besuchen, um dort mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. Bei wechselnden, aktuellen Themen sucht er mit dem Format „OB vor Ort“ den Dialog mit den Pforzheimerinnen und Pforzheimern, begleitet jeweils von den zuständigen Spitzenkräften aus der Verwaltung. Für das neue Format wurde eigens ein Messestand angeschafft. Darauf abgebildet das Emblem „Bürgermeister vor Ort“ und ein Scherenschnitt, der die Silhouette Pforzheims darstellt – letzterer ist auch bekannt aus dem Pforzheimer Tourismusmarketing. Die öffentlichen Gespräche sollen den Austausch zwischen Bürgerschaft und Verwaltungsspitze stärken.

„Direkter Kontakt und persönliche Gespräche sind durch nichts zu ersetzen. Da ich ein großer Freund von Bürgernähe bin, möchte ich von den Menschen vor Ort hören, welche Anliegen, welche Nöte sie haben und wo sie Handlungsbedarf sehen“, beschreibt der Rathauschef die Idee des neuen Formats. Nur im Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern könne man Probleme aufgreifen und konkrete Lösungsansätze entwickeln, die auch bei den Menschen ankommen. Gleichzeitig diene das Format dazu, Fragen aus der Bürgerschaft schnell und unkompliziert zu beantworten. „Lange mussten wir die Aktion wegen Corona verschieben. Jetzt können wir endlich starten. Ich habe richtig Lust loszulegen und bin gespannt, was Sie, liebe Pforzheimerinnen und Pforzheimer, mir zu sagen haben“, so Oberbürgermeister Boch.

Die erste Aktion widmet sich dem Thema „Schlossberghöfe“. Mit den Schlossberghöfen entsteht bis Ende 2026 ein neues Quartier im östlichen Teil der Innenstadt. Vier moderne Gebäude werden zum Leben, Arbeiten, Wohnen und Einkaufen einladen. Neben Oberbürgermeister Boch wird auch Andrea Hermesmeier, städtische Projektleiterin der Schlossberghöfe, als Ansprechpartnerin vor Ort sein.