Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 8 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Digitallotsen

Mit dem Ziel den digitalen Wandel in der Verwaltung positiv zu unterstützen und zu begleiten, hat die Stadt ein internes Weiterbildungsprogramm zum Digitallotsen für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ins Leben gerufen.

Gruppenbild: Digitallotsen in der Stadtverwaltung Pforzheim
Unterstützen als ausgebildete „Digitallotsen“ den Transformationsprozess der Verwaltung (v.li.: Beate Labus; Martin Goldberg; Kevin Lindauer; Sabrina Härdtner; Sina Urban; Stefanie Krems; Ulrich Schöttle)

Die Digitallotsen sind speziell ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Pforzheim. Im Rahmen eines Weiterbildungsprogramms wurden sie für die Digitalisierung in der Verwaltung sensibilisiert. Sie tragen dazu bei den digitalen Wandel in der Verwaltung positiv zu unterstützen und zu begleiten.

Die Weiterbildung der ausgewählten Mitarbeiter umfasst ein dreitägiges Seminar, bei welchem Informationen zu aktuellen Digitalisierungstrends und Kompetenzen im Bereich E-Government vermittelt werden. Die ersten beiden Kurse bestanden insgesamt aus ungefähr 40 Teilnehmenden aus verschiedenen Ämtern und Eigenbetrieben der Stadt.

Sie wird ergänzt durch eintägige Aufbauprogramme. Diese beinhalten Vertiefte Einblicke in Aspekte, die in der Basisqualifizierung nur oberflächlich behandelt werden. Oft werden hier auch aktuelle Themen besprochen. Dies ist von besonderer Wichtigkeit, da die Entwicklung in digitalen Bereichen sehr schnell voranschreitet.

AUFGABEN

  • Als Multiplikatoren tragen sie ihr Wissen an Kolleginnen und Kollegen weiter. 
  • Als Motivatoren zeigen sie in Ihren Einsatzbereichen Chancen der Digitalisierung auf.
  • Als Netzwerker schaffen sie Räume zum Austausch von Erfahrungen und Best Practice-Beispielen aus ihren Fachbereichen.
  • Als Impulsgeber entwickeln sie Ansätze für digitale Projekte.