Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 8 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Bäume rund um Schlachthof müssen gefällt werden

Dürre, Stammfäule und Höhlungen: nach Trockenjahren nicht mehr standsicher

Symbolbild

Rund um den Alten Schlachthof muss die Stadt Pforzheim in den kommenden Tagen etwa 25 Bäume fällen. Nach den jüngsten Trockenjahren sind mehrere dürre Bäume und Bäume mit Stammfäule oder Höhlungen nicht mehr standsicher und die Verkehrssicherheit nicht mehr gewährleistet.

Mit den Fällungen will das Grünflächen- und Tiefbauamt in Abstimmung mit der unteren Naturschutzbehörde die Verkehrssicherheit wieder herstellen und gleichzeitig den Bestand verjüngen. Um den Verlust auszugleichen und den Hang langfristig gegen Erosion zu sichern, pflanzt die Stadt anschließend standortgerechte einheimische Sträucher nach.

Rund um den Pforzheimer Schlachthof sind in den letzten Jahren aufgrund ihres allzu hohen Alters immer wieder Bäume aus der angrenzenden Waldböschung in Richtung Schlachthofgebäude umgestürzt: Auslöser war jeweils das Zusammenspiel zwischen der Hangneigung und dem Kronendruck der dahinterstehenden Bäume. Größere Schäden musste die Stadt bislang nicht verzeichnen.