Zum Inhalt springen
  • Klarer Himmel 27 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Halbzeit bei „Offen für morgen 4.0“: Besuch bei STÖBER Antriebstechnik GmbH & Co. KG

Am Donnerstagvormittag fand ein weiterer digitaler Unternehmensbesuch der Sommerferienaktion „Offen für morgen 4.0“ statt.

Zu Gast waren die Jugendlichen bei STÖBER Antriebstechnik GmbH & Co. KG. Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren lernten das familiengeführte und im Bereich des Maschinenbaus tätige Unternehmen kennen.

Heike Grun, tätig im Personalwesen und Ausbilderin der kaufmännischen Ausbildungsberufe, informierte die Interessierten über die Ausbildung im Unternehmen. Derzeit sind bei STÖBER rund 40 Auszubildende in 10 unterschiedlichen Ausbildungsberufen bzw. im dualen Studium beschäftigt. Diese arbeiten häufig eigenverantwortlich in unterschiedlichen Azubi-Projekten wie z. B. bei einem Dreh eines Ausbildungsvideos zusammen und werden so zusätzlich gefördert.

Tom Schmeißer, Ausbilder für die technischen Berufe und Meister in der Ausbildungswerkstatt, nahm die Schülerinnen und Schüler auf einen live Rundgang durch die Ausbildungswerkstatt mit und zeigte verschiedene Arbeitsplätze. Dabei konnten Einblicke in den Arbeitsalltag der technischen Auszubildenden gewonnen werden.

In einem eigens für „Offen für morgen“ gedrehten Video wurde der Beruf des Industriemechanikers bei STÖBER genauer vorgestellt. Am Ende des digitalen Unternehmensbesuchs erzählten noch zwei Auszubildende von ihren Erfahrungen in der Ausbildung und zeigten erste selbstproduzierte Musterteile, so dass nach einer sehr kurzweiligen Stunde alle Fragen rund um das Thema Ausbildung bei STÖBER geklärt wurden.

Das vom städtischen Eigenbetrieb Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP) organisierte Projekt „Offen für morgen“ bietet Jugendlichen die Möglichkeit, Unternehmen aus verschiedenen Branchen immer vormittags in einem rund einstündigen digitalen Unternehmensbesuche kennenzulernen.

Für folgende Unternehmensbesuche sind noch Plätze frei:

Donnerstag, 26.8.2021, 10 Uhr              IMO Oberflächentechnik GmbH

Dienstag, 31.08.2021, 10 Uhr                 Autohaus Gerstel

Donnerstag, 9.9.2021, 10 Uhr                Fritz Stepper GmbH & Co.KG

Anmeldungen bitte über das Onlineformular unter www.offen-für-morgen.de. Dort finden sich auch weitere Informationen zum Projekt und zu den teilnehmenden Unternehmen. Für Rückfragen steht Christina Bott (07231 39-3729, christina.bott(at)ws-pforzheim.de) gerne zur Verfügung.

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg fördert das Projekt „Offen für morgen 4.0 - digital Ausbildungsberufe und Unternehmen kennenlernen“ aus Landesmitteln.