Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 8 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Regierungspräsidentin Sylvia M. Felder übergibt Förderbescheid für zwei Tanklöschfahrzeuge an die Stadt Pforzheim

Feuerwehrförderung 2021

Übergabe Förderbescheid Feuerwehr
(v.l.n.r.) Jochen Lechler (Abteilungskommandant FFW Huchenfeld), Sebastian Fischer (Kommandant Feuerwehr Pforzheim), Erster Bürgermeister Dirk Büscher (u.a. Finanz- und Feuerwehrdezernent), Regierungspräsidentin Sylvia M. Felder, Jens Witteck (Abteilungskommandant FFW Hohenwart), Oberbürgermeister Peter Boch, Markus König (Sachgebietsleiter Feuerwehrwesen und Krisenmanagement, RP Karlsruhe) (©Stefan Baust)

Regierungspräsidentin Sylvia M. Felder hat heute, 29. Juni 2021, in der Feuerwache Pforzheim Oberbürgermeister Peter Boch den Bescheid für die diesjähri-ge Feuerwehrförderung übergeben.
„Mit 160.000 Euro fördert das Land die Beschaffung von zwei Tanklöschfahrzeugen (TLF 3000) für die Feuerwehr Pforzheim. Damit ist die Feuerwehr auch weiterhin gut für Ihre Einsätze gerüstet und kann für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger sorgen“, so die Regierungspräsidentin bei der Übergabe.


„Mit der Aufstellung des Feuerwehrbedarfsplans haben wir eine schlagkräftige und zugleich wirtschaftliche Feuerwehr für unsere Stadt definiert“, sagte Oberbürgermeister Peter Boch. Die steigende Einwohnerzahl, der zunehmende Verkehr auf der Autobahn und in der Stadt, ein neuer Tunnel, neue Bauweisen, der Klimawandel verbunden mit Hitzeperioden und Starkniederschlägen und viele weitere Aspekte seien die großen Herausforderungen der Zukunft. „Unsere ehrenamtlichen und hauptamtlichen Einsatzkräfte benötigen dafür zeitgemäße Gebäude und moderne Einsatzfahrzeuge. Daher investieren wir jährlich in die Feuerwehrgebäude und beschaffen neue Einsatzfahrzeuge. Wir sind dem Regierungspräsidium Karlsruhe sehr dankbar für die Förderung unserer Beschaffungen und für die stets sehr gute Zusammenarbeit mit unserer Feuerwehr“, so der Oberbürgermeister weiter.


Im Zuge des Klimawandels verändern sich die Anforderungen an die Feuerwehren. Langanhaltende Hitzeperioden mit teils geringen bis gar keinen Niederschlägen führen zu einem erhöhten Einsatzaufkommen im Bereich von Vegetationsbränden. Insbesondere bei der Bekämpfung von Wald- und Flächenbränden in Regionen mit schwieriger Löschwasserversorgung kommen Tanklöschfahrzeugen eine besondere Bedeutung zu.
Tanklöschfahrzeuge sind Löschfahrzeuge mit einer vom Fahrzeugmotor ange-triebenen Feuerlöschkreiselpumpe, einem Löschwasserbehälter und einer feuerwehrtechnischen Beladung. Die Besatzung besteht aus drei Angehörigen der Feuerwehr. Die Aufgabe von Tanklöschfahrzeugen ist vorrangig die Bereitstellung einer größeren Wassermenge, aber auch der Nachschub von Löschwasser, insbesondere in wasserarmen Gebieten und außerhalb befestigter Straßen.


Hintergrundinformationen
Im aktuellen Jahr unterstützt das Land Baden-Württemberg Investitionen der Feuerwehren in Fahrzeuge und Feuerwehrhäuser im Umfang von rund 32,6 Millionen Euro. Damit können alle von den Städten, Gemeinden und Landkreisen gestellten Anträge, die den Kriterien der Förderrichtlinie (VwV Z-Feu) entsprechen, gefördert werden. Hinzu kommen nochmals 11,6 Millionen Euro als pauschale Unterstützung für die Ausstattung und Ausbildung der Feuerwehrangehörigen in den Gemeinden sowie für die Beschaffung von Einsatzgeräten der Feuerwehren.
Das Regierungspräsidium Karlsruhe ist Bewilligungsstelle für die Förderanträge der Stadt- und Landkreise und wird nun sukzessive die diesjährigen Bescheide an die Stadtkreise und Landratsämter ausstellen.