Zum Inhalt springen
  • Mäßiger Regen 7 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Fulminanter Auftakt

Erstes Kooperationstreffen zum Reuchlinjahr 2022

Die heiße Planungsphase des „Reuchlinjahres 2022“ hat begonnen. Am Dienstag, 23. März, trafen sich auf Einladung des Kulturamts, welches das Jubiläumsjahr federführend plant und koordiniert, 68 Engagierte aus allen Bereichen der Kultur und der Stadtgesellschaft zu einem ersten Ideenaustausch.

Im Rahmen eines Zoom-Meetings traten die künftigen Kooperationspartner untereinander in Kontakt. Sie informierten sich in Kleingruppen gegenseitig über bereits bestehende Vorstellungen zum Reuchlinjahr und entwickelten gleichzeitig neue Ideen. Auch haben verschiedene Partner eine mögliche Zusammenarbeit sondiert. Das Ergebnis sind über 40 kurz skizzierte Projektideen.

Das Projektteam um den Reuchlinbeauftragten Dr. Christoph Timm und Projektleiterin Claudia Baumbusch wird diese nun sichten. In einem nächsten Schritt werden weitere Kooperationspotenziale ausgelotet. Die zum Auftakt des Meetings von den Teilnehmenden kreierte Wortwolke weist auf die inhaltlich-programmatische Richtung des Reuchlinjahres hin. Im Zentrum stehen: Toleranz, Kommunikation, Geschichte, Menschenrechte, Weltoffenheit und Humanismus.

Der Grundgedanke des Reuchlinjahres 2022 lautet: Reuchlin für alle. Gemeinsam wollen wir erinnern, gestalten und feiern. Kulturschaffende, Vereine, Institutionen sowie Bürgerinnen und Bürger aus Stadt und Region sind zur Mitwirkung an einem gemeinsamen und vielfältigen Veranstaltungsprogramm aufgerufen.

Mitmachwillige, die sich am Jubiläum beteiligen wollen, können über die Homepage
www.reuchlinjahr2022.de mit dem Projektteam in Kontakt treten und ihre Programmideen einbringen. Hier gibt es regelmäßig die neuesten Infos zum Programmstand.