Zum Inhalt springen

Pforzheim Galerie

Die Pforzheim Galerie ist in hellen, weitläufigen Raumfluchten der ehemaligen Schmuckfabrik Kollmar & Jourdan verortet. Sie präsentiert regemäßig wechselnde Ausstellungen von Werken aus der städtischen Kunstsammlung mit Schwerpunkt auf Künstler*innen des 19. bis 21. Jahrhunderts, die in Bezug zu Pforzheim und der Region Nordschwarzwald stehen. Einen besonderen Fokus der Sammlung bilden Werke der Professor*innen aus dem Fachbereich Gestaltung der Hochschule Pforzheim, darunter namhafte Künstler*innen wie Jürgen Brodwolf und Ben Willikens. Zwei Wechselausstellungen jährlich widmen sich in Einzel- oder Gruppenpräsentationen aktueller zeitgenössischer Kunst im Zusammenspiel mit Positionen auswärtiger Künstler*innen.

Ausstellungen in der Pforzheim Galerie

So. 25. Sep - So. 29. Jan
Achtung! Hat nicht jeden Tag geöffnet oder unterschiedliche Öffnungszeiten.
Wie kocht man ein Stück Land?
Beginn: 10:00Pforzheim Galerie
Ausstellung von Leo Staigle
So. 16. Okt
Malen in der Galerie
Beginn: 10:00Pforzheim Galerie
Begleitprogramm zur Ausstellung "Wie kocht man ein Stück Landß" von Leo Staigle
So. 27. Nov
KKK - Kaffee Kuchen Kunst mit Leo Staigle
Beginn: 14:00Pforzheim Galerie
Begleitprogramm zur Ausstellung "Wie kocht man ein Stück Land?" von Leo Staigle

Leo Staigle "Wie kocht man ein Stück Land"

25. September 2022 - 29. Januar 2023

Leo Staigle (geb. 1991) wandte sich nach seinem Studium an der HS Pforzheim und einer Reihe von skulpturalen Objekten im Frühjahr 2020 der Malerei zu. Seit damals entstanden über 50 Arbeiten, die nun in einer Debutausstellung in der Pforzheim Galerie, dem Kunstmuseum der Stadt Pforzheim, gezeigt werden. Auffallend ist dabei wie sicher Staigle von Anfang an sein Bildthema und sein Vokabular festgelegt / gefunden hat und wie groß, bei aller Konsequenz, seine Weiterentwicklung in diesen etwa zweieinhalb Jahren ist. Fragmentarische Landschaftsmotive, verrätselte Architekturen und abstrakte Elemente lassen 
eine neue Welt entstehen. Die Abwesenheit des Menschen wird umso signifikanter, da zivilisatorische Eingriffe ebenso wie Sehnsuchtsmotiv in Staigles Werken allgegenwärtig sind. Der Maler Leo Staigle beschreibt seine Arbeit als (eine) Suche nach einem Ganzen, die er in Form  seiner malerischen Dokumentation hinterlässt. In einem unablässigen Prozess des Suchens und Fortführens bildet er ab, was als Angebot von
Möglichkeiten menschlichen Tuns verstanden werden kann. Raumwelten, Überlagerungen, Vegetationen und Landschaft sind Ausdruck eines inneren Erlebens und laden ein, neue Perspektiven und Blickwinkel auf eine mögliche Realität einzunehmen.

Zur Eröffnung der Ausstellung am Sonntag, 25. September um 17 Uhr, sind Sie und Ihre Freunde herzlich in die Pforzheim Galerie eingeladen.

Begrüssung Sibylle Schüssler, Kulturbürgermeisterin
Einführung Leo Staigle im Gespräch mit der Kuratorin Regina M. Fischer
Zur Eröffnung tritt Firat Yildiz musikalisch mit der Ausstellung in Kontakt mit Gentlemans Blend mit Kaffeespezialitäten

Weitere Informationen und das Rahmenprogramm

Wie kocht man ein Stück Land?
So. 25. Sep - So. 29. Jan Beginn: 10:00Achtung! Hat nicht jeden Tag geöffnet oder unterschiedliche Öffnungszeiten.
Ausstellung von Leo Staigle
Pforzheim GaleriePforzheim Galerie
Malen in der Galerie
So. 16. OktBeginn: 10:00
Begleitprogramm zur Ausstellung "Wie kocht man ein Stück Landß" von Leo Staigle
Pforzheim GaleriePforzheim Galerie
KKK - Kaffee Kuchen Kunst mit Leo Staigle
So. 27. NovBeginn: 14:00
Begleitprogramm zur Ausstellung "Wie kocht man ein Stück Land?" von Leo Staigle
Pforzheim GaleriePforzheim Galerie
Eine Stunde in meiner Welt
So. 18. DezBeginn: 15:00
Begleitprogramm zur Ausstellung "Wie kocht man ein Stück Land?" von Leo Staigle
Pforzheim GaleriePforzheim Galerie
Finissage Petit. Wir kochen ein Stück Land
So. 29. JanBeginn: 15:00
Begleitprogramm zur Ausstellung "Wie kocht man ein Stück Land?" von Leo Staigle
Pforzheim GaleriePforzheim Galerie