Zum Inhalt springen
  • Klarer Himmel21 °C
  • Kontrast

Schulsozialarbeit

Die Schulsozialarbeit in Pforzheim ist ein vernetztes Angebot des Sachgebietes Jugendsozialarbeit an Schulen der Abteilung Soziale Dienste des Jugend- und Sozialamtes der Stadt Pforzheim. Diese Zuordnung ermöglicht eine enge Kooperation und passgenaue gegenseitige Ergänzung der sozialräumlich ausgerichteten Jugendhilfe und der Arbeit vor Ort. Die Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter arbeiten an 29 der 37 Pforzheimer Schulen. Sie sind an Grundschulen, Werkrealschulen, Realschulen, Gymnasien, beruflichen Schulen sowie dem Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum mit Förderschwerpunkt Lernen Bohrainschule tätig. 

Ziele:

Die Schulsozialarbeit in Pforzheim hat zum Ziel, junge Menschen in ihrer individuellen, sozialen, schulischen und beruflichen Entwicklung zu fördern. Sie arbeitet darauf hin, Bildungsbenachteiligungen zu vermeiden oder abzubauen, Erziehungsberechtigte, Lehrerinnen und Lehrer bei der Erziehung und dem erzieherischen Kinder- und Jugendschutz zu beraten, zu unterstützen sowie zu einer schülerfreundlichen Umwelt beizutragen.

Sachstand:

Die Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter arbeiten mit Schulleitungen und Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern und deren Eltern oder Sorgeberechtigten sowie Netzwerkpartnern an 29 der 37 Pforzheimer Schulen auf einer verbindlich vereinbarten und partnerschaftlichen Basis zusammen. 30 Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter teilen sich in Pforzheim 22,5 Vollzeitstellen.

Handlungsfeld(er)

  • II - Bildung und Entwicklungschancen
  • B Begabungen fördern
  • B Kommunikation und Vernetzung der Akteure
  • C Alle Jugendlichen am gesellschaftlichen Leben teilnehmen lassen --> Motivation
  • III - Miteinander und Teilhabe
  • A Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Integration von Migranten schaffen