Zum Inhalte springen
  • icon11 °C
    icon
    11 °Cmin: 11 °C
    max: 12 °C
    Niederschlag : 0 mm
    Bewölkung : 86 %
    Luftdruck : 1010 hPa
    Wind : 0 m/s aus Süden
    Stand : 17.05.2021 - 22:36
  • Kontrast

"GirlZone" - ein Projekt zur Lebenswegplanung und Berufsorientierung von Mädchen in Pforzheim und im Enzkreis

Projekt "GirlZone":

Das Projekt "GirlZone" ist ein modular aufgebautes, schulbegleitendes Modell-Projekt zur Lebenswegplanung und Berufsorientierung für Real- und Werkrealschülerinnen an drei ausgewählten Schulen in Pforzheim und dem Enzkreis, gefördert durch das Sozialministerium Baden-Württemberg. GirlZone ist ein Kooperationsprojekt der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Pforzheim und des Enzkreises, der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Nagold/Pforzheim sowie die Hochschule Pforzheim, vertreten durch die Koordinatorin des Projektes Check_ING – Frauen in die Technik. Projektträger war die Stadt Pforzheim, vertreten durch die Gleichstellungsbeauftragte. Die teilnehmenden Schülerinnen, die insgesamt zehn Module durchliefen, wurden im Laufe des Projekts ermuntert, darüber nachzudenken, wie sie später ihren Berufs- und Lebensweg gestalten wollen. Im Einzelnen ging es um eine alternative berufliche Orientierung und darum, Einblicke in Arbeits- und Lebensbereiche zu erhalten, die nach wie vor als frauenuntypisch gelten. Die Stärkung des Sozial- und Kommunikationsverhaltens sowie das Kennenlernen vielfältiger Lebensmodelle waren ebenso Bestandteile des Projekts, wie die Auseinandersetzung mit Vorstellungen von Rollenvielfalt und Chancengleichheit und das Kennenlernen unterschiedlicher weiblicher „Role Models“.

Ziele:

Erweiterung des Berufswahlspektrums, Auseinandersetzung mit der eigenen Zukunft und Lebenswegplanung, Stärkung individueller Resourcen und Kompetenzen, Reflexion tradierter Rollenbildern und gesellschaftlicher Erwartungshaltungen, Stärkung der Mädchenarbeit in Pforzheim und im Enzkreis. Netzwerkbildung und Einbindung von regionalen Unternehmen und Betrieben, der Hochschule Pforzheim, der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim, regionalen Behörden, Frauenorganisationen und Einrichtungen der Jugendarbeit und Jugendkulturarbeit.

Sachstand:

Das Projekt wurde erfolgeich umgesetzt und mit einer Abschlussveranstaltung an der Insel-Werkrealschule am 20. März 2015 abgeschlossen. Die Teilnehmerinnen, 14 Siebtklässlerinnen der Mörike-Realschule in Mühlacker sowie der Insel-Werkrealschule und der Otterstein-Realschule in Pforzheim nahmen an zehn Modulen des schulbegleitenden Modell-Projekts teil. Eine Projektdokumentation wurde erstellt und vielfach versendet. Sie ist über die Homepage der Stadt Pforzheim im Internet abrufbar.

Handlungsfeld(er)

  • I - Wirtschaft, Arbeit und Finanzen
  • B Kommunikation und Vernetzung von Wirtschaft, Lehre und Verwaltung kultivieren
  • B Arbeit für alle Qualifikationen durch bedarfs- und potenzialorientierte Aus- und Weiterbildung
  • B Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • II - Bildung und Entwicklungschancen
  • B Kommunikation und Vernetzung der Akteure