Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Webansicht

Stadt Pforzheim

Sozial-Newsletter 2/2012

 


Darstellungsprobleme? Web-Version lesen!

Ihr Newsletter aus dem Pforzheimer Sozialbereich

  • Aktuelles
  • Aus den Gremien
  • Übergang Schule - Beruf

Aktuelles

Wie geht gute Bildung?
Ein Informations- und Diskussionsabend mit unserer Kultusministerin Warminski-Leitheußer.
Auf Einladung von Goldader Bildung e.V. findet am Mittwoch, 21.3.2012, um 19.00 Uhr im PZ-Forum die Veranstaltung statt.

Alle weiteren Informationen können Sie dem Flyer entnehmen.

>> KLICK

Fachtag im April 2012

Das Netzwerk wirksamer Hilfen für Alleinerziehende Pforzheim lädt Sie herzlich ein am

20. April 2012 von 9.00 – 15.30 Uhr ins Kulturhaus Osterfeld

„Spannungsfeld zwischen Arbeitsvermittlung und Kinderbetreuung – Die Schnittstellen von

SGB II / SGB III und SGB VIII“

 

Mehr Infos in der Ankündigung: >> KLICK

Aus den Gremien

Informationen zum Jugendhilfe- und Sozialausschuss finden Sie im Ratsinformationssystem: 

 
Link:
Die Tagesordnung des Jugendhilfe- und Sozialausschusses vom 01.03.2012 

 

 

Informationen und Bericht über die "Integration der irakischen Zuwanderer" in Pforzheim. Die Verwaltung informiert über den aktuellen Prozess und legt einen Bericht vor. 
Link:
Zur gemeinderätlichen Vorlage 

 

Übergang Schule - Beruf

Der Boys'Day – Jungen-Zukunftstag

Warum ein Zukunftstag für Jungen?
Jungen haben vielfältige Interessen und Kompetenzen. Ihre Berufswahl und Lebensplanung findet häufig dennoch nur innerhalb eines tradierten Spektrums statt. Mehr als die Hälfte der männlichen Auszubildenden entscheidet sich für einen von zwanzig jungentypischen Ausbildungsberufen im dualen System – kein einziger aus dem sozialen, erzieherischen oder pflegerischen Bereich ist darunter. Gerade in diesen Bereichen sind Männer deutlich unterrepräsentiert. Weitere Informationen hier

Der Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag

An jedem vierten Donnerstag im April – das nächste Mal am 26. April 2012 – öffnen vor allem technische Unternehmen, Betriebe mit technischen Abteilungen und Ausbildungen, Hochschulen und Forschungszentren in ganz Deutschland ihre Türen für Schülerinnen ab der Klasse 5. Die Mädchen lernen am Girls’Day Ausbildungsberufe und Studiengänge in Technik, IT, Handwerk und Naturwissenschaften kennen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind oder begegnen weiblichen Vorbildern in Führungspositionen aus Wirtschaft oder Politik. Weitere Informationen hier

Interkulturelle Kompetenz. Die Bedeutung von Migration für die Pädagogik in Jugendhilfe und Schule – Praxistraining vom 14. – 15. Juni 2012

Pädagoginnen und Pädagogen haben in ihrem Arbeitsalltag Kontakt mit Jugendlichen aus unterschiedlichen Lebenslagen und mit unterschiedlichen Biografien. In der Begegnung mit anderen Lebensweisen und unterschiedlichen Kommunikationsstilen ist das Thema "Umgang mit Differenz" in vielen Facetten präsent und stellt sie immer wieder vor neue Anforderungen. In besonderer Weise dann, wenn Migration ins Spiel kommt.

Unser Praxistraining gibt den Teilnehmerinnennen und Teilnehmern Impulse, neue Wege der Verständigung auszuprobieren. Ein selbstverständlicher Umgang mit Unsicherheit und Verschiedenheit verbessert sowohl die eigene Arbeitssituation als auch die Integration der Jugendlichen. Anmeldung hier.

Weitere Veranstaltungen finden sie unter www.ajs-bw.de.

"Berufliche Bildung - Praktisch unschlagbar"

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) haben die Informationsoffensive "Berufliche Bildung - Praktisch unschlagbar" gestartet. Ziel der Offensive ist es, die hohe Attraktivität der dualen Ausbildung und die vielfältigen Chancen beruflicher Weiterbildung einer breiteren Öffentlichkeit deutlich zu machen. Zu den Maßnahmen der Offensive gehören unter anderem die Vorteile der beruflichen Aus- und Weiterbildung zu unterstreichen und Jugendliche, Schulen, Eltern, Arbeitnehmer und Arbeitgeber zu informieren. Zur Homepage

"durchstarten"-Infomappen für Einstieg und Weiterbildung

Die "durchstarten"-Infomappen für Einstieg und Weiterbildung
• informieren zugeschnitten auf Ihren Tätigkeitsbereich in 28 verschiedenen Mappen über Arbeitsmarkt und Branchentrends
• enthalten Anregungen, wie berufliche Weiterbildung bzw. Neuorientierung gelingen kann
• zeigen anhand von Beispielen aus der Praxis Weiterbildungsberufe für Ihr Berufsfeld, die an Ihre Ausbildung und Berufserfahrung anknüpfen
• geben jeweils einen Überblick über unterschiedliche Qualifikationsniveaus, wie zum Beispiel Techniker/in, Fachwirt/in, Meister/in und Spezialisierungen.

Die "durchstarten"-Infomappen stehen als Präsenzmedium in den Berufsinformationszentren (BiZ) Ihrer Agentur für Arbeit bereit. Ein Online-Katalog stellt alle Infomappen übersichtlich vor und ermöglicht Ihnen bereits eine gezielte Auswahl. Weitere Informationen hier.

Fachtag "10 Jahre Qualipass" - "Neue Wege zum Berufsstart"

Der Fachtag bietet Ihnen theoretische Impulse und praktische Anregungen, wie Sie Jugendliche auf Ihrem Weg unterstützen und wie Sie ein stabiles und erfolgreiches Bildungsnetzwerk aus Schule, Eltern und außerschulischen Partnern schmieden können.

Der Fachtag ist gleichzeitig die Auftaktveranstaltung zum 10-jährigen Bestehen der Dokumentenmappe Qualipass. Seit 2002 nutzen über 380.000 Jugendliche den Qualipass, um ihre Aktivitäten und Kompetenzen festzuhalten. Er ist eine Trumpfkarte bei Bewerbungen und für viele Schulen ein wichtiges Instrument zur Berufsorientierung. Wie der Qualipass eingesetzt werden kann und welche Wirkungen er hat, berichten die „besten Qualipass-Schulen Baden- Württemberg“, die auf dem Fachtag prämiert werden. Anmeldung hier.

Impressum:

Herausgeber:

Stadt Pforzheim
Jugend- und Sozialamt
D-75158 Pforzheim
Tel.: +49(0)7231-392424
Fax: +49(0)7231-392540
E-Mail: jsa(at)stadt-pforzheim.de

 

Diese Mail wurde Ihnen von der Pressestelle der Stadt Pforzheim zugestellt.

 
Newsletter abbestellen