Zum Inhalte springen

Kulturelle Bildung in Pforzheim - Warum Kulturelle Bildung?

Das Kulturamt bietet an allen sieben städtischen Museen als auch im Stadtlabor und der „Stadt als Freilichtmuseum“ Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche. Hauptsächliche richten sich diese an Kitas und Klassen aller Schularten, aber auch an Familien (Kindergeburtstage, Familiensonntage) und offene Gruppen.

Der Corona-Situation begegnen wir derzeit verstärkt mit digitalen Formaten

Über die positive Resonanz auf die digitalen als auch auf die Präsenz-Veranstaltungen freuen wir uns sehr. Erzieher*innen und Lehrer*innen melden uns zurück, „dass das hautnahe Erleben vor Ort, verbunden mit ästhetisch-kreativen Praktiken nachhaltiges Lernen erkennbar fördert. Die Kinder und Jugendliche offenbaren häufig Stärken, welche im normalen Alltag verborgen bleiben. Sie berichten oft noch Jahre später von wissenswerten Erfahrungen aus den Veranstaltungen. Durch die aktive Gestaltung in der Museumskommunikation bleibt viel hängen und es findet eine Identifikation mit Pforzheim statt!“

Tatsächlich legen wir Wert darauf, die Kinder und Jugendlichen gleichberechtigt in unsere Veranstaltungen mit einzubeziehen. Kreativitäts- und Sprachförderung, Bewegung, Spaß am Entdecken, neugierige Teilhabe sind die Basis auf dem Weg zu Kunst, Schmuck, Stadtgeschichte, Architektur und vielem mehr – ob das bildnerisch, fotografisch, lyrisch oder im szenischen Spiel geschieht – obliegt dem Wunsch der Gruppe.

Neugierig geworden?
Unten finden Sie zielgruppenspezifisch unsere Angebote. Schauen Sie rein. Oder fragen Sie uns persönlich. Gerne setzen wir auch ganz individuelle Themenwünsche um, die Sie aktuell in der Gruppe oder der Klasse behandeln!

Wir freuen uns auf Sie!

Susanne Reinmüller und Melike Helimergin

Unseren Informationsflyer können Sie hier herunterladen!