Inhalt

Wir nehmen Sie mit zu den Themen der Architektur der 20er, 50er und 60er Jahre sowie Jugendstil und Art Déco in Pforzheim. Beim Rundgang zu den Historischen Stelen wird die Stadtgeschichte entlang wichtiger Erinnerungsorte, Gebäuden und Plätzen erzählt. Die Tour zum Hauptfriedhof führt Sie in einen der eindrucksvollsten Parkfriedhöfe in Südwestdeutschland mit ganz viel Geschichte, Natur und regionaler Bildhauerkunst der letzten zwei Jahrhunderten. Im Kreativquartier zeigen wir Ihnen Orte, an denen die lebendige Kunst- und Designszene Pforzheims am deutlichsten wirkt, arbeitet und experimentiert. 

Nachkriegsmoderne. 50er- und 60er-Jahre

Das kulturelle Erbe der Nachkriegszeit mit ihrer kompromisslosen Moderne prägt die Identität von Pforzheim bis heute. Denn anders als in anderen kriegszerstörten Städten bekannte man sich in Pforzheim nach dem Krieg nicht zum Wiederaufbau, sondern zu einem radikalen Neuanfang. Diese Audio-Stadtführung macht die Architektur der 50er- und 60er-Jahre erlebbar. Sie führt vom Hauptbahnhof über das Neue Rathaus und den Leopoldplatz bis zum Reuchlinhaus.

Laufstrecke: ca. 2 Kilometer
Startpunkt: Hauptbahnhof, Bahnhofplatz 1
Endpunkt: Reuchlinhaus, Jahnstraße 42

Die Stationen im Einzelnen:

  • Hauptbahnhof, Bahnhofplatz 1
  • Polizeidirektion, ehemals Hauptpostamt, Bahnhofstraße 13
  • Ehemaliges Bezirks- und Landratsamt, Bahnhofstraße 22-26
  • Blumenhof mit Caritas-Bau und Blumenhofbau, Blumenhof
  • Neues Rathaus, Marktplatz 1
  • Rund um den Leopoldplatz
  • Geschäftswohnhaus, ehemals Café Frey, Zerrennerstraße 4
  • Schalenbrunnen auf dem Sedanplatz, Bleichstraße/Dillsteiner Straße
  • Reuchlinhaus, Jahnstraße 42

Den Stadtplan können Sie hier herunterladen!


Goldstadt. Jugendstil und Art Déco

Dem Mythos der „Goldstadt“ geht diese Audio-Stadtführung nach: Wo im heutigen Stadtbild sind historische Orte der Schmuckindustrie noch sichtbar? Welches kulturelle und architektonische Erbe das Industriezeitalter in Pforzheim hinterlassen hat, lässt sich an ehemaligen Schmuckfabriken, Wohnfabrikhäusern und Fabrikantenvillen ablesen. Stationen dieser Tour sind, beginnend am Reuchlinhaus, Fabriken und Wohnhäuser von der Bleichstraße bis zur Schwarzwaldstraße sowie das Industriehaus.

Laufstrecke: ca. 3 Kilometer
Startpunkt: Reuchlinhaus, Jahnstraße 42
Endpunkt: Figurengruppe „Die Rassler“, Poststraße/Kiehnlestraße

Die Stationen im Einzelnen:

  • Reuchlinhaus, Jahnstraße 42
  • Ehem. Schmuckfabrik Kollmar & Jourdan AG mit Technischem Museum, Bleichstraße 81
  • Ehem. Wohnfabrikhaus Victor Mayer, Bleichstraße 88
  • Wohnfabrikhäuser Bleichstraße, Bleichstraße 92-106
  • Villen in der Bichlerstraße, ab Bichlerstraße 6
  • Fabrikantenvillen im Rodviertel, ab Friedenstraße 87
  • Ehem Stadthaus Wankel, Schwarzwaldstraße 9
  • Ehem. Wohnfabrikhaus E. G. Bek, Schwarzwaldstraße 7
  • Industriehaus, Westliche Karl-Friedrich-Straße/Poststraße 1
  • Figurengruppe „Die Rassler“, Poststraße/Kiehnlestraße

Den Stadtplan können Sie hier herunterladen!


    Kreativquartier. Rund um den Alfons-Kern-Turm

    Einst diente er der Gewerbeschule als Treppenhaus: der Alfons-Kern-Turm. Dem Sonnenuhr-Wandbild auf der Südseite des Turms ist es zu verdanken, dass er vom Abriss der Schule verschont blieb und heute einen kulturellen Versuchsraum bietet. Diese Audio-Stadtführung stellt das Kreativquartier vom Alfons-Kern-Turm bis zur Goldschmiedeschule mit den Orten vor, an denen Kreative in Pforzheim lernen, experimentieren und arbeiten.

    Laufstrecke: ca. 2 Kilometer
    Startpunkt: Alfons-Kern-Turm, Theaterstraße 21
    Endpunkt: Goldschmiedeschule, St.-Georgen-Steige 65

    Die Stationen im Einzelnen:

    • Alfons-Kern-Turm mit A.K.T; und Café Roland, Theaterstraße 21
    • Eingangsportal der alten Alfons-Kern-Schule, Altstädter Kirchenweg 6
    • Neue Alfons-Kern Schule, Ecke Deimlingstraße/Zehnthofstraße
    • Stadtbibliothek und die Jugendmusikschule Pforzheim, Deimlingstraße 12
    • Waisenhausplatz mit dem Theater Pforzheim, Waisenhausplatz
    • Flößerdenkmal, Auerbrücke
    • EMMA – Kreativzentrum Pforzheim, Emma-Jaeger-Straße 20
    • Hochschule: Fakultät für Gestaltung, Holzgartenstraße 36
    • Goldschmiedeschule mit Uhrmacherschule, St.-Georgen-Steige 65

    Den Stadtplan können Sie hier herunterladen!


    Aufbruch zur Moderne. Die 20er-Jahre

    Das architektonische Erbe der 20er-Jahre in Pforzheim zu entdecken, setzt sich diese Audio-Stadtführung zum Ziel. Mit dem markanten Turm der Herz-Jesu-Kirche oder dem Industriehaus entstanden zu dieser Zeit neue Wahrzeichen in der Innenstadt. Doch auch und gerade die Pforzheimer Nordstadt bietet Spannendes aus den 20ern, nicht zuletzt einige Grabmäler auf dem Hauptfriedhof, die von Architekten und Bildhauern entworfen wurden.

    Laufstrecke: ca. 3 Kilometer
    Startpunkt: Herz-Jesu-Kirche, Jörg-Ratgeb-Straße 7
    Endpunkt: Hauptfriedhof, Ispringer Straße 42

    Die Stationen im Einzelnen:

    • Herz-Jesu-Kirche, Jörg-Ratgeb-Straße 7
    • Gefallenen-Mahnmal, Rossbrücke
    • Ehemalige Kaufhalle, Leopoldstraße 6
    • Industriehaus, Westliche Karl-Friedrich-Straße/Poststraße 1
    • Ehemalige Einnehmerei, Schlossberg, Schloßberg 16
    • Vogelbrunnen, Zähringerallee (Nordstadt)
    • Stadthausgruppe an der Hohenzollernstraße
    • Hauptfriedhof: Friedhofsportal mit Torbauten, Ispringer Straße 42
    • Hauptfriedhof: Soldatenfriedhof
    • Hauptfriedhof: Entlang der Hauptallee

    Den Stadtplan können Sie hier herunterladen!


    Einblicke in die Stadtgeschichte

    Jede Stadt hat ihre historische Eigenart und erzählt in ihrem Stadtbild davon. Diese Audio-Stadtführung lädt zu einem kleinen Rundgang vom Hauptbahnhof bis ins Rodgebiet ein und streift dabei historisch bedeutsame Orte wie den Schloßberg, den Marktplatz und den Waisenhausplatz. Sie orientiert sich an den historischen Stelen, die im Zentrum über Stadtgeschichtliches informieren.

    Laufstrecke: ca. 2,5 Kilometer
    Startpunkt: Bahnhofplatz
    Endpunkt: Lisainestraße / Obere Rodstraße

    Die Stationen im Einzelnen:

    • Bahnhofplatz und der ZOB
    • Schloßkirche und das Museum Johannes Reuchlin
    • Blumenhof
    • Marktplatz
    • Waisenhausplatz
    • Lindenplatz
    • Goldschmiedeschulplatz / Stadtgarten
    • Ehem. Schmuckfabrik Kollmar & Jourdan AG mit Technischem Museum, Bleichstraße 81
    • Wohnfabrikhäuser Bleichstraße, Bleichstraße 92-106
    • Kallhardtbrücke
    • Lisainestraße / Obere Rodstraße

    Den Stadtplan können Sie hier herunterladen!


    Future History App

    Mit der "Future History" App entdecken Sie die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Pforzheims auf eine neue und innovative Art und Weise. Durch die Augmented-Reality Funktion der App wird die Vergangenheit vor Ihren Augen lebendig. Informative Texte und Audiodateien ergänzen das Angebot. Erkunden Sie die Stadt unabhängig von Öffnungszeiten der Tourist-Information oder sonstigen zeitlichen Verpflichtungen. 

    Dauer: ca. 1 h 15 min - 1 h 45 min

    Preis: 1,29€

    So gelangen Sie zur Tour

    1. Future History App im Google Play Store/App Store kostenlos herunterladen
    2. Im Suchfeld der App "Pforzheim" eingeben.
    3. "Touren" anklicken und die jeweilige Tour auswählen.
    4. 1,29 € zahlen und die Vergangenheit Pforzheims entdecken.