Zum Inhalte springen
  • icon6 °C
    icon
    6 °Cmin: 4 °C
    max: 7 °C
    Niederschlag : 0 mm
    Bewölkung : 100 %
    Luftdruck : 1020 hPa
    Wind : 1 m/s aus Nordosten
    Stand : 18.04.2021 - 03:35
  • Kontrast

Kulturinstitutionen digital

In Zeiten der Corona-Krise sind innovative und inklusive Digitalformate entstanden. Die digitalen Angebote der Pforzheimer Institutionen machen Lust auf Kultur.

Kulturhaus Osterfeld digital

Huthmacher St(r)ichelein

Die Karikaturen von Dieter Huthmacher, die in der neuen Ausstellung gezeigt werden, erscheinen seit 2013 exklusiv in der Pforzheimer Zeitung. Dadurch kam eine stattliche Anzahl an Zeichnungen zustande, die wohlgeordnet ihr Dasein in diversen Ordnern fristen. Jetzt erblicken die Originale das Licht der Öffentlichkeit. Aus Anlass von Dieter Huthmachers Bühnen-Jubiläum wird eine kleine Auswahl im Comedia dem Pforzheimer Publikum gezeigt. Viele PZ-Leser*innen können sich an vergangenen Zeichnungen zu aktuellen Anlässen erfreuen.

Hier geht's zur virtuellen Ausstellung.

Alfred Ehrhardt Fotografien

Alfred Ehrhardt (1901–1984) war ein am Dessauer Bauhaus geschulter Maler und Kunstpädagoge, bevor er 1933 aufgrund seiner Modernität durch die Nationalsozialisten von der Landeskunstschule Hamburg entlassen und Fotograf und Filmemacher wurde. Mit seinen abstrakten Naturstudien gilt er als herausragender Vertreter der deutschen Avantgarde- und Makrofotografie.

Hier geht's zur virtuellen Ausstellung.

Kunstverein digital

Bernd Hennig "Großartige Zeiten"

In seinen Skulpturen, Installationen und Zeichnungen reflektiert Bernd Hennig (*1952) mittels figürlicher Modelle das eigene künstlerische Tun wie auch Grundfragen der Kunstgeschichte. Dabei interessiert ihn insbesondere die Beziehung zwischen Wahrnehmung, Gegenstand und Sprache. Ausgehend von Alltagserfahrungen und naheliegenden Objekten spielt Bernd Hennig mit den unterschiedlichen möglichen Bedeutungsebenen und sprachlichen Zuordnungen. Humorvoll eröffnet der Künstler in der Kombinatorik des Naheliegenden surreale Momente.

Virtuelle Einführung in die Ausstellung durch Dr. Kirsten Voigt, Kuratorin an der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe

EMMA-Kreativzentrum digital

Designers in Residence 2020

Die Stadt Pforzheim lädt jedes Jahr von April bis Juni internationale Nachwuchsdesigner im Rahmen des Stipendiatenprogramms „Designers in Residence“ nach Pforzheim ein. „Designers in Residence“ richtet sich an Nachwuchsdesigner aus den Bereichen Schmuck-, Mode-, Accessoire- und Industriedesign. Insgesamt werden drei Stipendiaten zu einer dreimonatigen Arbeitsphase ins EMMA – Kreativzentrum Pforzheim eingeladen.

Die Ergebnisse des Arbeitsstipendiums werden anschließend in einer Ausstellung im EMMA – Kreativzentrum Pforzheim präsentiert sowie in Kooperation mit dem Design Center Baden-Württemberg in Stuttgart.

Hier geht´s zur virtuellen Ausstellung "Designers in Residence 2020"

A.K.T. digital

PREKÄROTOPIA

„Keiner für Alle, Niemand für Jeden, Viele und Andere, Jeder allein…“. Das ist das Fazit im Chor der Erschütterung des zeitgenössischen Singspiels von Beate Engl, Leonie Felle und Franka Kaßner. Die aus „prekär“, „Rotation“ und „Utopie“ abgeleitete Wortneuschöpfung PREKÄROTOPIA stellt die grundlegende Definition der Solidarität einer Gemeinschaft und des Individuums in Frage.

Die digitale Ausstellung bietet u.a. einen Mitschnitt des Live-Singspiels, einen virtuellen Rundgang durch die Ausstellung und eine Karaokeversion der Songs aus PREKÄROTOPIA.

Hier geht´s zur digitalen Ausstellung "PREKÄROTOPIA"