Zum Inhalte springen

Öffnungsschritt Zwei tritt ab Mittwoch in Kraft – OB Boch: „Endlich Fortschritte in Sicht“

14 Tage Inzidenz unter 100

Symbolbild

Für Pforzheim treten weitere Lockerungen, beginnend in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 0 Uhr, in Kraft. In den 14 Tagen seit der ersten Öffnungsstufe sank die 7-Tage-Inzidenz in Pforzheim weiter nach unten. Nach dem Stufenplan des Landes Baden-Württemberg treten damit laut Stadtverwaltung Pforzheim und Gesundheitsamt weitere Lockerungen in Kraft, die Veranstaltungen, Gastronomie, Ausstellungen, Kultur und den Freizeit- und Amateursport betreffen. Für Oberbürgermeister Peter Boch ein weiterer wichtiger Schritt, hin zur Normalität: „Die nächsten Lockerungen werden bereits am Mittwoch wirksam und ich bin sehr zuversichtlich, dass mit einer gewissen zeitlichen Verzögerung auch der 50-Inzidenzwert in Pforzheim dauerhaft unterschritten werden wird.“ Die Vergangenheit habe gezeigt, dass die Stadt bei Inzidenzwerten mit einer rund dreiwöchigen Verzögerung Schwellenwerte überschreite und später dann wiederum unterschreite.

 

Möglich sind ab Mittwoch dann wieder:

 

  • Lehrveranstaltungen an Hochschulen und Akademien bis 100 Personen innen.
  • Vortrags- und Informationsveranstaltungen von bis zu 250 Personen außen; bis zu 100 Personen innen.
  • Volkshochschulen, Musik-, Kunst-, Jugendkunst-, Tanz- und Ballettschulen sowie vergleichbare Einrichtungen bis 20 Schülerinnen und Schüler innen und außen.
  • Die Gastronomie ist jetzt von 6 bis 22 Uhr geöffnet und darf innen einen Gast pro 2,5 Quadratmeter beherbergen; die Plätze sind so anzuordnen, dass ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen den an unterschiedlichen Tischen sitzenden Personen gewährleistet ist. Für Shisha- und Raucherbars gelten die gleichen Abstände, Rauchen ist nur im Freien erlaubt.
  • Messen, Ausstellungen und Kongresse öffnen bei einer Person pro 20 Quadratmeter., Gremiensitzungen oder Versammlungen von Vereinen, Betrieben oder Ähnlichem können mit bis zu 250 Personen außen und bis 100 Personen innen durchgeführt werden.
  • Kultur, Vortrags- und Informationsveranstaltungen innen bis 100 Personen, außen bis 250 Personen.
  • Wellnessbereiche, Saunen und Schwimmbäder sind innen und außen wieder erlaubt, ebenso sind sie in Beherbergungsbetrieben für Übernachtungsgäste geöffnet. Wellnessbereiche und Saunen dürfen innen und außen für Gruppen bis 10 Personen geöffnet sein. Bei Schwimmbädern ist innen wie außen 1 Person pro 20 Quadratmetern erlaubt.
  • Touristische Veranstaltungen wie geführte Besichtigungen oder Museumsführungen sind bis 20 Personen möglich.
  • Vergnügungsstätten wie Spielhallen, Wettvermittlungen und Ähnliches haben zwischen 6 und 22 Uhr geöffnet und rechnen mit 1 Gast pro 2,5 Quadratmetern. Auch hier gilt ein Abstandsgebot von mindestens 1,5 Metern zwischen an unterschiedlichen Spielautomaten oder Tischen befindlichen Personen, das Rauchen ist nur im Freien gestattet.
  • Kontaktarmer Freizeit- und Amateursport in Sportanlagen und -stätten sowie in Fitness- und Yogastudios ist innen und außen für eine Person pro 20 Quadratmeter möglich. Wettkampfveranstaltungen des Spitzen- und Profisports und des kontaktarmen Amateursports sind ohne Begrenzung der Teilnehmerzahl mit bis zu 250 Zuschauern außen und mit bis zu 100 Zuschauen innen möglich.

Der Zutritt zu den oben genannten Einrichtungen, Betrieben, Veranstaltungen und Angeboten ist nur nach Vorlage eines Test-, Impf- oder Genesenennachweises zulässig.

Für die nächsten Öffnungsschritte müsste der Inzidenzwert für Pforzheim mindestens weitere 14 Tage unter 100 sein oder die Inzidenz sinkt fünf aufeinanderfolgende Tage unter 50.

Die aktuelle Allgemeinverfügung für die Stadt Pforzheim ist im Wortlaut auf deren Homepage unter den Amtlichen Bekanntmachungen unter www.pforzheim.de und auf der Homepage des Enzkreises unter www.enzkreis.de nachzulesen.

 

(stp/enz)