Zum Inhalte springen

Impfaktion an der Hochschule Pforzheim: Angebot für Studierende, Mitarbeitende und Professoren

OB Peter Boch ruft Pforzheimerinnen und Pforzheimer auf, sich impfen zu lassen

Impfaktion Hochschule Pforzheim

Impfaktion Hochschule Pforzheim (©Hochschule Pforzheim, Axel Grehl)

Impfaktion Pforzheim

Impfaktion Pforzheim (©Hochschule Pforzheim, Axel Grehl)

Impfaktion Hochschule

v.l.: Katastrophenschutzleiter Sebastian Fischer, Hochschulrektor Professor Ulrich Jautz und Oberbürgermeister Peter Boch bei der Impfaktion an der Hochschule (©Hochschule Pforzheim, Axel Grehl)

Bei einer gemeinsamen Aktion der Hochschule und der Stadt Pforzheim sind heute Studierende, Mitarbeitende und Professoren aus Pforzheim geimpft worden. Das Angebot ohne Terminvereinbarung stand allen Studierenden und Mitarbeitenden der Hochschule Pforzheim mit Wohnsitz in der Stadt offen. Zum Einsatz kam der Impfstoff von AstraZeneca aus dem Sonderkontingent, mit dem das Land Baden-Württemberg Pforzheim 10.000 zusätzliche Impfdosen zur Verfügung gestellt hatte.

Pforzheims Oberbürgermeister Peter Boch und Hochschulrektor Professor Ulrich Jautz gaben den Startschuss zur Aktion. „Wir müssen alle Möglichkeiten nutzen, um die Impfquote weiter zu verbessern“, so Oberbürgermeister Peter Boch. „Ich kann nur alle Pforzheimerinnen und Pforzheimer dazu aufrufen, sich impfen zu lassen.“ Gerade jetzt, wo sich die neue Delta-Variante immer stärker verbreite, sei es wichtig, dass möglichst viele Menschen den vollständigen Impfschutz erhalten. „Wir dürfen die Freiheiten, die wir momentan aufgrund der niedrigen Inzidenz haben, nicht gleich wieder aufs Spiel setzen“, so der OB weiter. Im Kreisimpfzentrum, können sich alle, die einen Wohnsitz in Pforzheim haben, auch ohne Termin mit AstraZeneca impfen lassen. „Alle Impfstoffe, die wir in Deutschland im Einsatz haben, sind sehr wirksam.“ Das gelte auch für AstraZeneca.

“Wir als Hochschule haben ein großes Interesse, dass so viele Studierende und Lehrende wie möglich geimpft sind. Nur so können wir perspektivisch den Studienbetrieb wieder in Präsenz durchführen. Deshalb sind wir der Stadt dankbar, dieses Angebot machen zu können und hoffen, dass wir noch weitere vergleichbare Aktionen auf dem Campus starten können“, sagte Rektor Professor Dr. Ulrich Jautz.