Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 4 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache
Logo: Marionettenbühne Mottenkäfig Pforzheim e. V.

Marionettenbühne Mottenkäfig Pforzheim e. V.

Seit 1967 besteht die Pforzheimer Marionettenbühne Mottenkäfig, zunächst gegründet als private Gruppierung. 1974 entstand der Verein Marionettenbühne Mottenkäfig Pforzheim e.V., betrieben von circa 35 ehrenamtlichen Mitarbeitern.

Die Bühne hat ihre eigene Spielstätte im Brötzinger Museumsareal (Stadtmuseum), dem Figurentheater Mottenkäfig, mit 99 Sitzplätzen und pflegt nach wie vor die traditionelle Kunst der Fadenfigur.

Anfangs als Erwachsenentheater gegründet umfasst das Repertoire der Marionettenbühne Mottenkäfig heute ebenso Kinderstücke. Viele der im Laufe der Jahre seit 1967 entstanden Stücke finden sich auch heute immer mal wieder auf dem aktuellen Spielplan. Schwerpunkt der Bühne ist die dramatisierte Umsetzung von literarischen Stoffen u.a. von Achim von Arnim, Christian Morgenstern, Günter Eich, Michael Ende, Peter Hacks, Peter Weiss, Salman Rushdie und Tankred Dorst. Auch Werke des Musiktheaters sind im Repertoire des Theaters, wie Stücke von Jacques Offenbach, Niccolo Jommelli und Paul Hindemith. Viele Kindergeschichten und Märchen runden das Programm ab.

2015 errang die Marionettenbühne Mottenkäfig mit der Inszenierung "Orpheus in der Unterwelt" den LAMATHEA- einen Staatspreis für herausragendes Amateurtheater.
2019 errang die Marionettenbühne Mottenkäfig mit der Inszenierung "Die rote Herberge" den 2. Platz beim LAMATHEA-Wettbewerb.

Die Marionettenbühne Mottenkäfig e.V. sucht theaterbegeisterte Menschen, die als aktive oder passive Mitglieder die ehrenamtliche Tätigkeit des Ensembles mittragen oder fördern wollen.

Sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie www.mottenkaefig.de